Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email

Holz vs Kunststoff Schneidebretter – Was ist besser?

holz plastik

In diesem Artikel erfahren Sie, welche Vor- und Nachteile Holz bzw. Kunststoffschneidebretter haben und welche Unterschiede & Eigenschaften die jeweiligen Materialien besitzen.

Inhaltsverzeichnis

Schneidebretter können aus vielen verschiedenen Materialien hergestellt werden. Neben verschiedenen Holzsorten und Kunststoffen, gibt es auch Bambus, Gummi oder Reishülsen. Einen ausführlichen Artikel zu den verschiedenen Materialien habe ich in meinem Artikel Welches Material ist am besten? geschrieben.

Dabei sind Holz- und Plastik- bzw. Kunststoffschneidebretter mit Abstand die beliebtesten. Beide Materialien weisen allerdings teilweise deutliche Unterschiede auf. Daher ist es wichtig die jeweiligen Eigenschaften zu kennen und das Material auszuwählen, was Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht.

Vor- und Nachteile auf einen Blick

Vorteile HolzschneidebretterNachteile Holzschneidebretter
LanglebigkeitPflege
StandfestigkeitReinigung nur per Hand
OptikPreis
NachhaltigkeitGewicht

Vorteile PlastikschneidebretterNachteile Plastikschneidebretter
PflegeHaltbarkeit
relativ leicht / HandhabungSchnittspuren
einfache Reinigungwerden mit der Zeit unhygienisch
geringer AnschaffungspreisRutschfestigkeit

Vorteile von Holzschneidebrettern

Holz ist das älteste und am weitesten verbreitete Material für Schneidebretter. Das hat einerseits den Grund, weil Holz logischerweise ein Naturprodukt ist, andererseits eignet sich Holz bzw. bestimmte Holzsorten unheimlich gut als Material für Schneidebretter. In den folgenden Abschnitten liste ich die häufigsten Vorteile von Holz auf.

Langlebigkeit / Haltbarkeit / Erneuerbarkeit

Die Langlebigkeit ist ein großer Vorteil von Holz. Ein hochwertiges Schneidebrett, wird bei richtiger Pflege ein Leben lang halten. Hinzu kommt, dass Holz bei Bedarf abgeschliffen werden kann und die Oberfläche nach dem Abschleifen komplett wie neu oder wieder fast wie neu aussieht. Wer langfristig denkt, sollte definitiv zu Holz greifen.

Standfestigkeit / Sicherheit

Beim Schneiden ist die Sicherheit bei Schneidebrettern ein sehr wichtiger Aspekt. Man kann auf einem Schneidebrett nur sicher Schneiden, wenn es auch standfest ist. In der Regel sind Holzschneidebretter schwerer und somit auch standfester. Ausnahmen bestätigen natürlich diese Regel.

Egal ob Holz oder Kunststoff, achten Sie darauf, dass ein Schneidebrett standfest ist und beim Schneiden nicht rutscht.

Optik

Bei der Optik liegt Holz ganz klar vorne. Je nach Holzsorte und nach Art des Schneidebretts, kann ein Schneidebrett extrem edel aussehen und die Optik der Küche aufwerten. Besonders schick sind Schneidebretter aus Hirnholz, mit edlen Hölzern wie Nussbaum oder Kirsche. Wer also besonders viel Wert auf Optik legt, sollte zu Holz greifen.

Nachhaltigkeit

Das Thema Umwelt und Nachhaltigkeit spielt eine immer größere Rolle. Holz ist im Gegensatz zu Plastik ein nachwachsender Rohstoff, der nur relativ wenig Ressourcen verbraucht. Für die Herstellung ist kein Erdöl notwendig und je nach Holzsorte, kann ein Schneidebrett auch regional verarbeitet und hergestellt werden. All diese Aspekte wirken sich auf den Ressourcenverbrauch und somit auf die Nachhaltigkeit aus. Zusätzlich ist Holz logischerweise biologisch abbaubar.

Nachteile von Holzschneidebrettern

Natürlich hat Holz nicht nur Vorteile, sondern auch Nachteile. Im folgenden Abschnitt die häufigsten Nachteile von Holzschneidebrettern.

Pflege

Holz ist ein Naturprodukt und muss dementsprechend gepflegt werden. Die in Holz vorkommenden Öle werden durch Wasser und Seife aus dem Holz gelöst und müssen durch Pflegeöle ersetzt werden. Geschieht dies nicht, kann das Holz verziehen, trocken oder rissig werden. Daher sollten Holzschneidebretter regelmäßig eingeölt werden, um Schäden oder Vetrockung vorzubeugen.

Welche Öle für Holzschneidebretter am besten geeignet sind, erkläre ich in meinem Artikel Welche Öle für Holzschneidebretter?

Reinigung / Spülmaschine

Bei der Reinigung selbst, gibt es keine großen Unterschiede zwischen Holz- und Plastikschneidebrettern. Heißes Wasser und Seife reicht in der Regel zur Reinigung aus. Allerdings müssen Holzschneidebretter per Hand gereinigt werden und Holzschneidebretter dürfen nicht feucht in der Spüle liegen. Die Reinigung in der Spülmaschine ist ein absolutes No-Go und sollte tunlichst vermieden werden. Ansonsten geht das Holzschneidebrett früher oder später kaputt.

Wem also die schnelle Reinigung in der Spülmaschine wichtig ist, sollte lieber zu Schneidebrettern aus Kunststoff greifen.

Preis

Ja, der Anschaffungspreis ist für Holzschneidebretter in der Regel höher, als für Kunststoffschneidebretter. Hinzu kommen die Kosten für Pflegeöle bzw. Wachse, die aber relativ gering sind. Allerdings darf man nicht nur auf den Anschaffungspreis achten. Da die Langlebigkeit bei Holzschneidebrettern deutlich länger ist, relativiert sich der Preis deshalb wieder und Holzschneidebretter werden auf lange Sicht sogar günstiger sein.

Gewicht

Ein hochwertiges und somit auch relativ dickes Schneidebrett ist auch dementsprechend schwer. Dies kann die Reinigung erschweren, vor allem für Frauen. Allerdings ist das Gewicht ein zweischneidiges Schwert. Auf der einen Seite kann ein schweres Schneidebrett die Reinigung erschweren, auf der anderen Seite sorgt das Gewicht für Standfestigkeit und Sicherheit beim Schneiden.

Tipp: Schaffen Sie sich ein möglichst schweres Schneidebrett an, mit dessen Gewicht Sie noch klarkommen.

Vorteile von Plastik- bzw. Kunststoffschneidebrettern

Im folgenden Abschnitt die häufigsten und größten Vorteile von Kunststoffschneidebrettern.

Reinigung / Pflege

Die relativ einfache Pflege und Reinigung sind wohl der größte Vorteil für Plastikschneidebretter. Sie können kurz in die Spülmaschine getan werden, können auch mal länger in der Spüle liegen und Kunststoffschneidebretter müssen nicht sonderlich gepflegt oder eingeölt werden.

Wer sich überhaupt nicht um die Pflege kümmern will und alles in der Spülmaschine reinigt, sollte definitiv zu einem Schneidebrett aus Kunststoff greifen.

Gewicht / Handhabung

Das Gewicht spielt vor allem bei der Handhabung des Schneidebretts eine Rolle. Bei gleicher Größe und gleicher Dicke, sind Schneidebretter aus Kunststoff etwa nur halb so schwer wie Schneidebretter aus Holz. Dies kann vor allem bei kleinen und zierlichen Frauen oder auch bei einigen Menschen mit Handicap eine entscheidende Rolle spielen.

Preis

Wie bereits weiter oben erwähnt, sind hochwertige Schneidebretter aus Holz teurer im Anschaffungspreis, als Schneidebretter aus Plastik. D.h. wer nur auf den Anschaffungspreis achtet, bezahlt für Plastikschneidebretter weniger, als für Schneidebretter aus Holz. Da Kunststoff allerdings nicht so lange hält und in regelmäßigen Abständen ersetzt werden muss, wird man für Kunststoff Schneidebretter auf lange Sicht mehr Geld bezahlen, als für Holz.

Kunststoff ist theoretisch günstiger, langfristig sind Schneidebretter aus Plastik/Kunststoff allerdings aufgrund der relativ kurzen Lebensdauer teurer.

Nachteile von Kunststoffschneidebrettern

Es gibt unterschiedliche Plastik- und Kunststoffarten, die für Schneidebretter verwendet werden. Allerdings weisen alle Kunststoffe ähnliche Eigenschaften auf, die sich sowohl als die Vorteile, als auch auf die Nachteile auswirken. Hier die größten Nachteile von Plastikschneidebrettern.

Haltbarkeit / Lebensdauer

Plastikschneidebretter haben je nach Qualität, eine teilweise deutlich kürzere Lebensdauer, als Schneidebretter aus Holz. Die Lebensdauer hängt vor allem davon ab, wie schnell Schnittspuren entstehen und wie tief sie sind.

Schnittspuren / Hygiene

Schnittspuren und die damit zusammenhängenden Probleme sind der größte Nachteil von Plastikschneidebrettern. Je weicher das Plastik, desto schneller entstehen Schnittspuren und desto kürzer die Lebensdauer. Mit der Zeit wird die Oberfläche von solchen Schneidebrettern immer unhygienischer, je mehr und je tiefer die Schnittspuren sind.

Harter Kunststoff kann die Bildung von Schnittspuren zwar verlangsamen, ganz vermeiden lassen sie sich allerdings nicht.

Rutschfestigkeit

Dieser Punkt trifft nicht für alle Schneidebretter aus Kunststoff zu, aber für die meisten. Aufgrund des geringeren Gewichts, ihrer Neigung zu verziehen und häufig fehlender Standfüße, tendieren Plastikschneidebretter beim Schneiden zu verrutschen. Dadurch sind Plastikschneidebretter generell nicht sehr standfest und können beim Schneiden ein potentielles Sicherheitsrisiko darstellen.

Schreibe einen Kommentar