Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email

Benötigen Linkshänder spezielle Messer und wenn ja, welche?

messer linkshänder

Bestimmte Werkzeuge wie Scheren können nur von Rechtshändern verwendet werden bzw. Linkshänder benötigen spezielle Scheren für Linkshänder. Doch wie sieht es mit Messern und anderen Küchenutensilien aus? In diesem Artikel erfahren Sie, ob und welche Messer nur für Rechts- bzw. Linkshänder geeignet sind, welche für beide Hände ausgelegt sind und warum bestimmte Werkzeuge spezielle Messer und Küchenutensilien benötigen.

Benötigen Linkshänder spezielle Messer?

Linkshänder benötigen bei symmetrisch geschliffenen Messern, wie es bei den meisten europäischen Küchenmessern der Fall ist, in der Regel keine speziellen Messer. Sind Messer allerdings asymmetrisch oder einseitig geschliffen, können spezielle Messer für Linkshänder sinnvoll sein.

Ob Linkshänder Messer ohne Probleme verwenden können, liegt fast ausschließlich am Schliff. Ist der Schliff einseitig bzw. asymmetrisch, sollten Linkshänder in der Regel speziell angepasste Messer für Linkshänder verwenden.

Ist der Schliff symmetrisch bzw. beidseitig, können diese Messer mit beiden Händen verwendet werden. Bei einigen wenigen symmetrisch geschliffenen Messern kann der Griff asymmetrisch und an die rechte Hand angepasst sein. Dies ist bei einigen hochpreisigen (japanischen) Messern der Fall, dies kommt allerdings sehr selten vor.

Liste mit Messern mit unterschiedlichen Schliffen

In der folgenden Liste habe ich die gängigsten Messer aufgelistet. Links sind die Messer die einseitig bzw. asymmetrisch geschliffen sind und in der Regel nur für Rechtshänder bzw. Linkshänder geeignet sind. In der rechten Spalte sind alle Messer aufgelistet, die mit beiden Händen verwendet werden können.

Einseitig-/asymmetrisch geschliffene Messer (eher für eine Hand)Symmetrisch geschliffene Messer (für beide Hände geeignet)
Brotmesser*Europäisches Küchen-, Kochmesser
TomatenmesserAllzweck-, Spick-, Officemesser
KäsemesserObst-, Schälmesser
KartoffelschälerBrotmesser*

Traditionelle japanische asymmetrisch geschliffene Messer (für eine Hand)Symmetrisch geschliffene japanische Messer (für beide Hände)
Gyuto*Nakiri
DebaGyuto*
YanagibaJapanische Hybridmesser**
Usuba

*Brotmesser und Gyutos (Gyuto ist das Pendant zum europäischen Kochmesser) verfügen über einseitig bzw. asymmetrisch geschliffene Klingen, aber in vielen Fällen auch über symmetrisch geschliffene Klingen. Dies bedeutet, diese Messer sind bei einseitigem und asymmetrischem Schliff nur für eine Hand optimiert, können aber bei beidseitigem Schliff auch mit beiden Händen genutzt werden. Beidseitig geschliffene Brotmesser und Gyutos machen beispielsweise in gemischten Haushalten Sinn.

**Japanische Hybridmesser sind Messer die japanisch aussehen, vom Schliff aber symmetrisch sind und somit mit beiden Händen verwendet werden können. In meinem Artikel Japanische Messer für Anfänger habe ich eine Liste aus hochwertigen japanischen Hybridmessern erstellt, die sich aufgrund ihrer Eigenschaften besonders gut Anfänger und Einsteiger eignen und von Rechts-, als auch von Linkshändern verwendet werden können.

Wie unterscheiden sich die jeweiligen Schliffe?

Beide Schliffe haben ihre Vor- und Nachteile. Symmetrisch geschliffene Messer sind für viele verschiedene Aufgaben geeignet. Sie sind in der Regel sehr robust und flexibel im Anwendungsbereich. Zudem lassen sie sich sehr einfach schärfen und sind eben für Rechts- sowie Linkshänder geeignet.

Einseitig und asymmetrisch geschliffene Messer sind das genaue Gegenteil. Sie sind sehr speziell im Anwendungsgebiet und bestimmte Lebensmittel wie z.B. hartes Gemüse lassen sich mit einseitig geschliffenen Messern nur sehr schlecht schneiden. Man benötigt zum Schärfen von einseitig oder asymmetrisch geschliffenen Messern ebenfalls mehr Erfahrung, weshalb ich diese Messer nicht unbedingt für Anfänger empfehle.

Die folgenden Grafiken sollen die Unterschiede verdeutlichen. Die Auswirkungen des Schliffe sind zur Verdeutlichung übertrieben dargestellt.

Wie verhalten sich die jeweiligen Schliffe beim Schneiden?

Im Grunde ist es ganz einfach. Symmetrisch geschliffene Messer erzeugen beim Schneiden auf beiden Seiten der Klinge einen gleichmäßigen Widerstand. Dadurch wird das Schnittgut gleichermaßen zu beiden Seiten weggedrückt, wodurch sich sehr gut gerade Schnitte erzeugen lassen.

Asymmetrisch oder einseitig geschliffene Messer erzeugen beim Schneiden einen ungleichmäßigen Widerstand, der auf einer Seite größer ist. Dadurch wird das Schnittgut quasi besser zur Seite weggedrückt. Zusätzlich sind einseitig geschliffene Messer hervorragend für bestimmte Aufgaben geeignet, wie beispielsweise sehr präzise dünne Schnitte und zum Filetieren von Fleisch und Fisch.

Wofür eignen sich einseitig geschliffene Messer am besten?

Europäische Kochmesser sind Universal- bzw. Allzweckmesser. Sie sind robust und man kann praktisch fast alles mit ihnen schneiden.

Japanische Messer verkörpern das genaue Gegenteil. Sie sind teilweise hoch spezialisiert und jeweils nur für bestimmte Zwecke gedacht. D.h. das Anwendungsspektrum der jeweiligen japanischen Messer ist in der Regel sehr begrenzt. Dies hat den Vorteil, dass japanische Messer gewisse Aufgaben deutlich besser bewältigen als europäische Küchenmesser. Der Nachteil ist, dass man insgesamt mehr verschiedene Messer.

Das Deba wird beispielsweise speziell für Fisch und Fleisch mit Knochen verwendet, d.h. es ist zum Filetieren gedacht, das Yanagiba ist nur für Fisch und Fleisch ohne Knochen gedacht und das Usuba und Nakiri ist zum Schneiden von hartem Gemüse gedacht.

Grob kann man sagen, dass einseitig geschliffene Messer am besten für weiche Lebensmittel wie Fleisch, Fisch, Käse etc. geeignet sind oder zum Trennen/Filetieren von Fleisch und Fisch. Mit einseitig geschliffenen Messern lassen sich sehr gut lange und präzise Schnitte von größtenteils weichem Schnittgut machen.

Ist das Schneiden mit der falschen Hand gefährlich?

Theoretisch ist es etwas gefährlicher, einseitig und asymmetrisch geschliffene Messer mit der falschen Hand zu schneiden, da gerade bzw. präzise Schnitte nicht so gut möglich sind. Da man beim Schneiden allerdings immer aufpassen sollte, ist das Risiko in der Praxis vernachlässigbar.

Viele Linkshänder empfinden das Schneiden mit Rechtshändermessern eher als störend, weil das Messer beim Schneiden öfter wegdriftet und man aktiv dagegenhalten muss.

Linkshänderfreundliche Messer

Ich wollte noch kurz ein weiteres weitverbreitetes Problem für Linkshänder erwähnen. Auch wenn symmetrisch geschliffene Messer zum Schneiden mit beiden Händen geeignet sind, sind viele davon nur für Rechtshänder konzipiert. Dies gilt vor allem für Outdoormesser, Survival-, Taschen- und Klappmesser und viele andere Werkzeuge die einen Aufklappmechanismus besitzen.

Denn meistens ist dieser Klappmechanismus nur für Rechtshänder konzipiert, d.h. viele Linkshänder werden sich beim Aufklappen schwertun. Glücklicherweise werden immer mehr Hersteller auf dieses Problem aufmerksam und konzipieren Klappmechanismen die für beide Hände geeignet sind. Daher sollten Linkshänder bei den oben genannten Messern und anderen Messern mit Klappmechanismen darauf achten, dass diese Messer linkshänderfreundlich sind und mit beiden gleichermaßen geöffnet werden können.

Schreibe einen Kommentar