Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email

6 Schneidemesser für Kinder von 2-11 Jahren + weitere Tipps

Wenn Ihr Kind, Enkel oder Neffe in der Küche mithelfen will, Sie aber nicht sicher sind worauf sie bei Kindermessern achten sollen und welches Messer für welches Alter das Richtige ist, dann ist dieser Artikel genau richtig. Hier erkläre ich, welche Regeln sie befolgen sollten, wie Sie dem Kind sicheres schneiden beibringen, worauf sie dabei achten sollten und welche Schneidemesser für welche Altersgruppe geeignet sind.

Ab wann kann man Kindern das Schneiden beibringen?

Prinzipiell ist es besser, je früher man anfängt. Das frühste Alter ist in etwa ab 2 Jahren. Dabei sollten die Messer für die jüngsten natürlich altersgerecht und noch nicht scharf sein. Ab 4-5 Jahren können die Kinder schon etwas schärfere Messer benutzen und ab 6-7 Jahren können sie auch schon scharfe Schneidemesser für Kinder benutzen. Dennoch sollten selbst etwas ältere Kinder nie über längere Zeit unbeaufsichtigt in der Küche schneiden.

Nylonmesser Kindermesser für Kinder von 2-5 Jahren

Diese Schneidemesser sind besonders gut für ganz junge Köche geeignet. Im Grunde genommen ist es ein Spielzeug, was in der Lage ist, weiches Obst und Gemüse zu schneiden bzw. zu zertrennen. Diese Messer sind absolut ungefährlich und eignen sich für junge Kinder, die in der Küche auch mal „helfen“ wollen.

Sie können das oben genannte Set beispielsweise auf Amazon bestellen

Übersicht
  • Größe: 27 cm, 24 cm, 22 cm
  • Klinge: 17 cm, 14 cm, 12 cm
  • gezacktes Sägemesser
  • Alter: 2-5 Jahre
  • Geeignet für: Weiche Lebensmittel wie Gurken, Tomaten, Brot, Käse, Obst etc.

Kuhn Rikon Sägemesser für Kinder von 2-5 Jahren

Das Kuhn Rikon Kindermesser ist zwar noch nicht wirklich scharf, ist aber eignet sich immerhin zum Schneiden gewisser weicher Lebensmittel. Es ist wie das Nylonmesser absolut ungefährlich, sodass keine Gefahr besteht, dass sich das Kind schneidet. Weiche Lebensmittel Gurken, Tomaten, Brot, Käse, Obst etc. lassen sich mit diesem Messer wunderbar schneiden. Härteres Gemüse lässt sich damit allerdings noch nicht schneiden. Dieses Messer eignet sich daher sehr gut für die ersten Versuche, der ganz kleinen Köche, die noch zu jung für scharfe Kochmesser sind.

Das zweier Set gibt es bei Amazon eigentlich immer recht günstig

Übersicht
  • Größe: 17 cm
  • Klinge: 6 cm
  • gezacktes Sägemesser & gerade Klinge
  • Alter: 2-5 Jahre
  • Geeignet für: Weiche Lebensmittel wie Gurken, Tomaten, Brot, Käse, Obst etc.

Opinel Le petit Chef für Kinder von 4-11 Jahren

Das Opinel Le petit Chef ist das bekannteste Schneidemmesser für Kinder. Es schneidet deutlich besser, als das Kuhn Rikon Kindermesser und ist deshalb sehr gut für Kinder ab 4 Jahren geeignet. Die 10 cm lange rostfreie Klinge, erinnert an die Form eines Santokumessers und relativ dünn und auch einigermaßen scharf ist, sodass Kinder mit diesem Messer, auch schon etwas härtere Lebensmittel recht ordentlich schneiden können, wie Zitronen, Paprika, Zwiebeln etc.

Beim Messer fallen vor allem die Schutzvorrichtungen ins Auge, die für den Zeigefinger sind, damit sich das Kind das Messer sicherer halten kann und sich nicht schneidet. Zusätzlich gibt es auch noch einen speziellen Fingerschutz, der die andere Hand schützt und einen Sparschäler. Der Hersteller empfiehlt das Alter von 7-11, aber ich denke 5 jährige Kinder, können unter Umständen auch schon mit diesem Messer arbeiten.

Alles in allem ist dieses Set Preis-Leistungsmäßig am besten, da man ein gutes und sicheres Kindermesser bekommt und zusätzlich noch einen Fingerschutz und einen Sparschäler erhält.

Meiner Meinung nach ist dieses Messer am besten für 4-8 jährige Kinder geeignet, die den Umgang mit Messern gerade erst lernen.

Sie können das 3er Set auf Amazon recht günstig bestellen.

Übersicht
  • Größe: 22 cm
  • Klinge: 10 cm
  • gerade Klinge mit Fingerhalter
  • Alter: 5-11 Jahre
  • Geeignet für: Härtere Lebensmittel wie Paprika, Karotten, Zwiebeln, Zitrusfrüchte, Äpfel etc.
  • inkl. Fingerschutz & Sparschäler

Herder Kinder Küchenmesser (6-9 Jahre)

Die Firma Herder ist ein bekanntes deutsches Traditionsunternehmen, das Messer noch per Hand schleift. Herder bietet zwei verschiedene Kinder Kochmesser an. Einmal das Messer „Kleiner Koch“ und einmal das Messer „Junger Koch“. Die Klinge des Messers „Kleiner Koch“ ist 10 cm lang. Das geeignete Alter liegt laut Herder zwischen 6-9 Jahren.

Beim Messer „Junger Koch“ sind es 11,8 cm und ist für etwas ältere Kinder gedacht. Herder empfiehlt dieses Messer ab einem Alter von 10 Jahren.

Beide Messer sind von Aussehen ähnlich zum Opinel Kochmesser, jedoch ohne die Schutzvorrichtung für den Zeigefinger. Man kann deutlich erkennen, dass sich die Klingenform an einem Santokumesser orientiert.

Sie können das Herder Messer entweder auf der Homepage von Herder oder auf Amazon kaufen

Übersicht
  • Größe: 22 cm, 24 cm
  • Klinge: 10 cm, 11,8 cm
  • gerade Klinge
  • Alter: 6-9 Jahre, ab 10 Jahre
  • Geeignet für: Härtere Lebensmittel wie Paprika, Karotten, Zwiebeln, Zitrusfrüchte, Äpfel etc.

Kai Tim Mälzer Junior Kochmesser für Kinder von 6-11 Jahren

Die Klingenform dieses Messers ähnelt ebenfalls der eines Santokumessers. Beim Griff des Tim Mälzer Juniormessers wurde besonders auf die Rutschfestigkeit geachtet, damit dieses Messer stets sicher in der Hand liegt. Zusätzlich ist die Klinge gezackt, wodurch das Abrutschen des Messers vermieden soll. Falls das Messer einmal abrutschen sollte, sorgt der Fingerschutz für Sicherheit.

Das Messer ist wie alle anderen Kindermesser rostfrei mit einer 11 cm langen Klinge. Das Messer wird für Kinder ab 6 Jahren empfohlen.

Insgesamt ist dieses Messer ein sehr solides Kindermesser, bei dem besonderer Wert auf Sicherheit gelegt wurde.

Falls das Tim Mälzer Küchenmesser das richtige ist, können sie es beispielsweise bei Amazon kaufen.

Übersicht
  • Größe: 21 cm
  • Klinge: 11 cm
  • gezackte Klinge
  • Alter: 6-11 Jahre
  • Geeignet für: Härtere Lebensmittel wie Paprika, Karotten, Zwiebeln, Zitrusfrüchte, Äpfel etc.
  • inkl. Fingerschutz

Brisa Bonita Kinder Kochmesser (6-12 Jahre)

Das letzte Messer in dieser Liste ist das Brisa Bonita Kinder Kochmesser des japanischen Messerherstellers Tojiro. Die Klinge des Messers ist 11,5 cm lang und ist in den Farben grün, gelb und rot erhältlich. Auch wenn dieses Messer am niedlichsten von allen Messern aussieht, ist es das schärfste Kinder-Kochmesser in dieser Liste.

Wie schon weiter oben erwähnt ist es nicht gefährlicher, wenn ein Messer scharf ist, da man damit besser und einfacher schneiden kann. Gleichzeitig sollte die Schärfe nicht unterschätzt werden. Kinder die dieses Messer benutzen, sollten bereits wissen wie man sicher schneidet und etwas älter sein.

Das Brisa Bonita gibt es bei Amazon in verschiedenen Farben.

Übersicht
  • Größe: 22,5 cm
  • Klinge: 11,5 cm
  • geradeKlinge
  • Alter: 6-11 Jahre
  • Geeignet für: Härtere Lebensmittel wie Paprika, Karotten, Zwiebeln, Zitrusfrüchte, Äpfel etc.

Weitere Infos und Tipps für den richtigen Umgang

Sicherheit hat oberste Priorität

Egal wie gut man die Kinder aufs Kochen und Schneiden vorbereitet, ein gewisses Risiko besteht immer. Auch wenn die unten genannten Kochmesser für Kinder sind, sind diese Messer teilweise scharf und können bei falscher Handhabung Schnitte verursachen.

Dennoch lohnt es sich, Kindern so früh wie möglich das Kochen und Schneiden beizubringen. Einerseits lernen sie zu helfen, man verbringt wertvolle Zeit mit den Liebsten und irgendwann werden sie in der Lage sein, in der Küche wirklich mitzuhelfen. Deshalb sollte die erste Regel sein, dass sie dem Kind zuallererst beibringen, wie man das Messer richtig hält und wie man richtig schneidet.

Richtige Schnitttechnik beibringen

Am besten sie erklären und veranschaulichen, wie die Kleinen Messer richtig halten. Dabei sollten Sie es erst ihrem Kind vormachen und dabei jeden Schritt erklären. 

Häufig verstehen Kinder zwar, dass sie etwas so machen sollen wie es von ihnen verlangt wird, sie begreifen aber oftmals noch nicht, wieso man bestimmte Dinge so machen soll. Wenn sie jeden Schritt mit Begründung erklären, sollte es für das Kind einfacher sein das Schneiden zu erlernen.

Damit Sie als Elternteil oder Familienmitglied wissen, wie man richtig schneidet, füge ich ein kurzes Video ein.

Die richtige Schneidunterlage

Häufig liegt beim Thema Sicherheit der Fokus auf dem Messer, aber die richtige Schneidunterlage spielt ebenfalls eine wesentliche Rolle. Ist die Schneidunterlage zu klein oder rutscht, ist das Kind automatisch unsicherer beim Schneiden und kann dadurch schneller abrutschen oder sich verletzen. Daher sollte man ein ausreichend großes Brett zu Verfügung stellen, mit genug Platz für das geschnittene Gemüse.

Außerdem sollten sie darauf achten, dass das Schneidebrett beim Schneiden nicht rutscht. Am besten eignen sich Schneidebretter mit Silikon- oder Gummifüßen. Alternativ kann unter das Schneidebrett ein feuchtes oder rutschfestes Tuch gelegt werden.

Außerdem sollte das Schneidebrett auf dem die Kinder schneiden nicht zu klein sein. Sie benötigen zwar nicht so viel Platz wie wir Erwachsenen, aber ein Schneidebrett sollte lieber zu groß als zu klein sein.

Anstelle von Plastik, würde ich beispielsweise ein auf Amazon erhältliches Schneidebrett aus Reishülsen empfehlen. Dieses Schneidebrett ist langlebig, umweltfreundlich und ebenfalls nicht sehr teuer. Einen ausführlichen Artikel zu den verschiedenen Materialien bei Schneidebrettern, habe ich hier geschrieben.

Sind Messer für Erwachsene nicht genauso gut geeignet?

Die kurze Antwort lautet: Nein!

Schneidemesser für Kinder speziell an die Bedürfnisse der Kleinen angepasst. Kindermesser sind im Gegensatz zu Erwachsenenmessern vorne stumpf. Ein spitzes Messer ist für Kinder viel gefährlicher als ein scharfes Messer mit einer stumpfen Spitze.

Bei Messern für Erwachsene ist der Griff außerdem oftmals zu groß für Kinderhände, was ebenfalls ein Sicherheitsrisiko ist. Da die Kleinen den Griff nicht richtig umfassen können, liegt das Kochmesser automatisch unsicherer in der Hand.

Daher sollten sie immer ein spezielles Kinder Kochmesser auswählen.

Sind scharfe Messer gefährlicher?

Häufig wird vermutet, dass stumpfe Messer sicherer sind, als scharfe Messer. Dies ist aber nicht der Fall. Sowohl bei Kochmessern für Kinder als auch bei Kochmessern für Erwachsene sind scharfe Messer sicherer. Dadurch, dass beim Schneiden mit scharfen Messern weniger Kraft benötigt, besteht keine Gefahr, dass man durch zu viel Kraftaufwand abrutscht.

Daher sollten immer scharfe Messer gekauft werden, sobald das Kind alt genug ist, um mit scharfen Messern umzugehen. Logischerweise sollten ganz junge Kinder keine scharfen Messer verwenden.

Kinder nie unbeaufsichtigt lassen

Auch wenn ihr Kind bereits sicher schneidet, sollten sie es dennoch nie unbeaufsichtigt lassen. Falls sie dennoch zur Tür müssen oder den Raum wechseln, sollten sie das Messer an einen für Kinder unzugänglichen Ort tun.

Natürlich spielt das Alter und die Erfahrung des Kindes eine Rolle. Aber prinzipiell sollten junge Kinder und Kinder die das Schneiden vor Kurzem erst gelernt haben, nicht unbeaufsichtigt gelassen werden.

Das richtige Kochmesser dem Alter entsprechend

Manchmal wollen Kinder zwar beim Schneiden helfen, sind aber noch zu jung, um mit scharfen Messern zu schneiden. Ist ein Kind zu jung, begreift es vieles noch nicht, damit ein sicheres Schneiden gewährleistet ist. Damit ihr Kind trotzdem Freude hat und ihnen in der Küche „mithelfen“ kann, würde ich ein Messer empfehlen, bei dem keine Verletzungsgefahr besteht.

Diese Messer eignen sich hauptsächlich zum Schneiden von weichen Sachen wie Tomaten, Gurken, Salat und Früchten. Diese Messer sind am besten für ganz junge Kinder, im Alter von 2-3 Jahren geeignet.

Ist das Kind schon etwas älter, kann man auch ein etwas schärferes Messer aussuchen. Wenn man es dem Kind richtig erklärt und die richtige Schnitttechnik beibringt, sollte das Schneiden vom Kind problemlos gemeistert werden.

Sind sie dennoch unsicher, können sie zusätzlich einen extra Fingerschutz oder ein Messer mit integriertem Fingerschutz kaufen, wie z.B. das Opinel Messer.

Welches Kindermesser auswählen?

Wie schon weiter oben erwähnt, hängt es ein wenig vom Alter des Kindes und von der Erfahrung ab. Ist das Kind sehr jung, sodass es gewisse Aspekte beim Schneiden noch nicht begreift, sollte ein Schneidemesser verwendet werden, was noch nicht scharf ist. Dazu zählen Nylon- und Kunststoffmesser, sowie das Kuhn Rikon.

Außerdem eignen sich anfangs Sägemesser sehr gut, da es schwieriger ist mit ihnen abzurutschen.

Ist das Kind schon älter und geht schon zur Schule, können sie auch ein scharfes Messer kaufen.

Zusammenfassung

Wenn sie alle Regeln beachten, sollte es selbst für kleine Kinder kein Problem sein, sicheres Schneiden zu erlernen. Dabei ist es wichtig, dass sie sich Zeit nehmen und den Kleinen alles Schritt für Schritt erklären. Man kann Kindern ab 2 Jahren versuchen das Schneiden beizubringen. Für dieses Alter eignet sich am besten das Kuhn Rikon Kinder Kochmesser, da es gut schneidet, allerdings keine Gefahr besteht, dass sich das Kind selber schneidet.

Für Kinder ab 5-6 Jahren können schon etwas schärfere Messer verwendet werden. Das Opinel Le petit Chef-Set ist besonders beliebt, aber auch das Tim Mälzer Juniormesser, das Herder Kindermesser und das Brisa Bonita Schneidemesser für Kinder eignet sich sehr gut für Kinder ab 6 Jahren.

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email

Schreibe einen Kommentar