Share on twitter
Share on pinterest
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on email

Wüsthof Messer Test – Classic Kochmesser Erfahrungsbericht

wuesthof-messer-classic-kochmesser

Ich habe mehrere Wochen lang das neuere und überarbeitete Wüsthof Classic Kochmesser getestet. In diesem Testbericht erfahren Sie alles Wichtige über das Wüsthof Classic, welche Erfahrungen ich gemacht habe, ob sich der Kauf lohnt, welche Version des Classic Kochmesser meiner Meinung nach die beste ist und welche Alternativen es gibt.

Inhaltsverzeichnis

Der Solinger Messerhersteller Wüsthof gehört zu den bekanntesten deutschen Messerherstellern und ist sowohl unter Profis, als auch bei Hobbyköchen und Privatanwendern beliebt. Da ich Wüsthof Messer in vielen meiner Artikel empfehle, wollte ich mich natürlich selbst überzeugen und habe diesen ausführlichen Testbericht geschrieben.

Ich habe die 16 cm Variante getestet, weil ich zu den Menschen gehöre, die eher kleinere und handliche Kochmesser bevorzugen wie z.B. Santokumesser. Leider gab es das Classic Kochmesser nicht in der 18 cm Variante, also habe ich mich für die 16 cm Variante entschieden.

Produktdetails

  • Stahl: Chrom-Molydän-Vanadium Stahl
  • Härte: ~58 HRC
  • Gesamtlänge: verschiedene Längen
  • Klingenlänge: verschiedene Längen (in meinem Fall 16 cm)
  • Schleifwinkel: 14°
  • Schneidenwinkel: 28°
  • Griff: Kunststoff
  • Günstig erhältlich u.a. bei: Amazon, idealo, eBay oder im Zwilling Shop.

KriterienBewertung
Schärfe8
Schneidfähigkeit8,5
Schnitthaltigkeit7,5
Preis-Leistung8
Verarbeitung10
Qualität/Aussehen9
Handhabung9
Gesamtbewertung8,5

Erster Eindruck

Weitere Bilder werden nachgereicht, da ich es derzeit verliehen habe.

Beim Wüsthof Classic gibt es bei der Verarbeitung des Messers nichts zu bemängeln. Es ist überall solide verarbeitet und weist keine Fehler oder Mängel auf. Bei meinem Messer war lediglich das Logo etwas beschädigt, was mich allerdings nicht stört, weil es keine Auswirkung auf die Schneidleistung hat.

Schärfe

Wie zu erwarten, ist die Schärfe des Wüsthof Classic ist ausgesprochen scharf und einen Tick schärfer, als viele andere europäische Kochmesser in dieser Preisklasse. Dies hat hauptsächlich mit dem etwas geringerem Schleifwinkel zutun, wie ich weiter unten erkläre.

Alle von mir getesteten Lebensmittel einfach & problemlos schneiden.

Schnitthaltigkeit

Bei der Schnitthaltigkeit konnte ich bisher keinen großen Unterschied zu anderen europäischen Kochmessern feststellen. Das Wüsthof Classic bleibt etwas länger scharf, insgesamt gibt es allerdings keinen großen Unterschied zu den meisten anderen hochwertigen europäischen Kochmessern (die ich getestet habe).

 Falls ich einen Unterschied merke, trage ich es hier nach.

Balance

Der Schwerpunkt liegt bei der 16 cm (und vermutlich auch bei der 20 cm Variante) etwas weiter hinten beim Griff. Die meisten europäischen Kochmesser besitzen einen durchgehenden Erl, der den Griff schwerer macht und die Balance in Richtung Griff verschiebt.

Mit dem Wüsthof Classic kann man sowohl mit der „normalen“ Griffhaltung, als auch mit dem „Pinch Grip“ (Klingengriff) angenehm schneiden.

Pflege

Die Pflege gestaltet sich beim Wüsthof Classic recht einfach, wie bei allen anderen europäischen Edelstahl Küchenmessern. Das Messer einfach nach Benutzung per Hand abspülen und am besten sofort trocknen und zurück in den Messerblock oder an die Magnetleiste. Der Messerstahl ist unempfindlich gegenüber Verfärbungen und der Griff benötigt keine spezielle Pflege.

Schärfe erhalten

Das Erhalten der Schärfe gehört ebenfalls zur Pflege eines Messers. Diese gestaltet sich ebenfalls recht einfach. Das Wüsthof Classic kann innerhalb weniger Züge schnell & einfach mit einem Wetzstahl, einem Keramik-Wetzstab oder einem hochwertigen Messerschärfer geschärft werden.

Schärfmittel empfehle ich in meinen folgenden Artikeln:

Für das Classic Kochmesser empfiehlt sich am besten ein feiner Keramik-Wetzstab oder ein hochwertiger Durchzieh-Messerschärfer.

Ich würde für das Classic vermutlich am ehesten noch einen feinen Keramik-Wetzstab empfehlen. Diese sind nicht teuer und machen einen ähnlich guten Job wie hochwertige Wetzstähle.

Besonderheiten

Viele unterschiedliche Ausführungen

Die richtige Länge ist bei Kochmessern entscheidend, weil sie sich aufs Gewicht und die Handhabung auswirkt. Ist ein Messer für die jeweilige Person zu groß, erschwert es die Arbeit und man ist langsamer.

Das Wüsthof Classic ist in vielen verschiedenen Ausführungen erhältlich, sodass viele individuelle Bedürfnisse abgedeckt werden können.

Wer mehr zum Thema erfahren möchte, kann sich meinen Artikel Welche Länge für  Kochmesser durchlesen.

Vollkropf oder Halbkropf?

wuesthof classic kochmesser halbkropf
wuesthof classic kochmesser vollkropf

Der Vollkropf soll für Anfänger etwas besser sein und als Fingerschutz dienen. Meiner Meinung nach wird der sich Volkropf jedoch ziemlich schnell als störend herausstellen, vor allem wenn man seine Messer selbst schleift. Daher empfehle ich persönlich das Wüsthof Classic mit Halbkropf.

Schleifwinkel

Durch den etwas geringeren Schleifwinkel von 14°, ist das Classic Kochmesser (und alle anderen Wüsthof Messer) zu Beginn einen Tick schärfer, als ähnliche (europäische) Kochmesser in der Preisklasse. (Mit Ausnahme von Herder Messern)

Allerdings müsste der Winkel beim späteren Schleifen des Messers beibehalten werden. Dies kann problematisch werden, da die meisten Messerschärfer auf 15° eingestellt sind. D.h. es besteht (vermutlich) nur ein anfänglicher Schärfevorteil.

Für wen ist das Wüsthof Classic geeignet?

  • Sehr gutes & pflegeleichtes Einsteigermesser
  • Zierliche Frauen & Menschen mit kleinen Händen (eher die 16 cm Ausführung z.B. @Amazon)
  • Hobbyköche
  • Profis & Koch-Azubis

Aufgrund seiner Vielfältigkeit, ist das Wüsthof ein echter Allrounder. Es ist für Anfänger & Forgeschrittene, für Hobbyöche & Profis und für große und kleine Menschen.

Vor- und Nachteile

VorteileNachteile
Sehr gute AnfangsschärfeVollkropf meiner Meinung nach überflüssig
In vielen Ausführungen und Größen erhältlich14° Schleifwinkel schwierig zu erhalten
Gute Verarbeitung
Pflegeleicht
Solide Schärfe
Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
Gutes Anfänger- & Einsteigermesser

Alternativen zum Wüsthof Classic

Wüsthof Classic Ikon – Das Classic Ikon ist sehr ähnlich zum Classic Kochmesser. Es hat lediglich ein japanisch angehauchtes Griff-Design und richtet sich eher an Fortgeschrittenere & Profis. Wer sich für das Classic Ikon interessiert, kann es @Amazon oder @idealo kaufen.

Zwilling Messer – Wüsthof und Zwilling ist sich generell sehr ähnlich und hier kommt es hauptsächlich auf die indviduellen Vorlieben an. Von den Zwilling Messern würde ich am ehesten die Pro Serie empfehlen. Wer sich für die Pro Serie interessiert, kann in meinem Testbericht mehr zum Zwilling Pro erfahren. Ansonsten gibt es das Zwilling Pro günstig bei Amazon oder idealo zu kaufen.

Burgvogel – Burgvogel Messer sind ebenfalls recht ähnlich zu Wüsthof Messern. Allerdings besitzen Burgvogel Messer Holzgriffe. Wer Holzgriffe bei Messern bevorzugt, kann Burgovgel Kochmesser günstig bei Amazon bestellen.

Mercer Renaissance – Wer nur über ein begrenztes Budget verfügt, aber nicht auf Qualität verzichten möchte, dann ist das Mercer Renaissance eine gute Wahl. Es ist im Grunde gleichwertig mit hochwertigen Marken wie Zwilling oder Wüsthof, allerdings ist es deutlich preiswerter. Aufgrund der Beliebtheit ist es jedoch nicht immer vorrätig oder schnell ausverkauft. Das Mercer ist günstig bei Amazon erhältlich.

Mein persönliches Fazit

Ich mag das Wüsthof Classic sehr und hatte beim Schneiden nie das Bedürfnis, das Messer zu wechseln. Es ist ein solides und pflegeleichtes Messer, in vielen verschiedenen Größen und ideal für Anfänger und Eisteiger. Für mich gab/gibt es für den Preis keine wirklichen Nachteile und ich werde es definitiv weiterhin verwenden.

Schreibe einen Kommentar