Share on twitter
Share on pinterest
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on email

Wüsthof Classic Ikon Kochmesser Testbericht

classic ikon

Ich habe das Wüsthof Classic Ikon Kochmesser mehrere Wochen lang ausgiebig getestet. In diesem Artikel erfahren Sie alles Wichtige über das Classic Ikon Dreizack Kochmesser, wie es schneidet, ob sich dieses Küchenmesser lohnt, für wen dieses Küchenmesser geeignet ist und welche Alternativen es gibt.

Inhaltsverzeichnis

Wüsthof Messer gehören weltweit zu den beliebtesten und am häufigsten verwendeten Messern. Vor allem Profis benutzen & empfehlen häufig Wüsthof Messer. Da ich von allen Produkten die ich empfehle überzeugt bin, habe ich das Classic Ikon gekauft, über mehrere Wochen lang getestet und gebe hier meine Erfahrungen wieder.

Wer diesen Testbericht hilfreich findet, kann das Classic Ikon (oder andere Produkte) ohne Mehrkosten über meine Links bei Amazon, eBay oder idealo kaufen.

Ich erhalte eine kleine Provision und es hilft mir meine Tests zu finanzieren & weiterhin hilfreiche Artikel zu schreiben.

Produktdetails

  • Stahl: Chrom-Molydän-Vanadium Stahl (identisch zu den meisten Wüsthof Messern)
  • Härte: ~58 HRC
  • Klingenlängen: 16cm, 18cm, 20cm, 2cm, 26cm (für die meisten ist die 20cm Ausführung am besten)
  • Schleifwinkel: 14°
  • Schneidenwinkel: 28°
  • Griffmaterial: Kunststoff POM (schwarz & Creme), Holz (Grenadill Holz)
  • Geeignet für Rechts- & Linkshänder

KriterienBewertung
Schärfe8 (sehr gute Alltagsschärfe)
Schneidfähigkeit8,5
Schnitthaltigkeit7,5
Preis-Leistung7,5
Verarbeitung10
Qualität/Aussehen10
Handhabung9
Gesamtbewertung9

Erst Eindruck/Verarbeitung

Der erste Eindruck ist definitiv sehr positiv und das Messer ist überall makellos & einwandfrei verarbeitet. Ich habe in der Vergangenheit bereits andere Messer getestet wie z.B. das Zwilling Pro Kochmesser (Testbericht) oder das Wüsthof Classic (Testbericht), wo ich immer kleine Makel feststellen musste.

Von allen europäischen Küchenmessern die ich bisher in der Hand hatte, ist für mich persönlich die Optik des Classic Ikon am Ansprechendsten. Hier gibt es definitiv nichts auszusetzen und ein einen kleinen Pluspunkt von mir.

Schärfe und Schneidfähigkeit

Die Schärfe ist – wie zu erwarten – aufgrund des etwas kleineren Schleifwinkels von 14°, leicht besser als bei anderen europäischen Kochmessern. Die meisten anderen Hersteller europäischer Kochmesser verwenden einen Schleifwinkel von 15°.

Als Schneidfähigkeit bezeichnet man die Fähigkeit eines Messers durchs das Schneidgut zu Schneiden. Hier gibt es ebenfalls keine großen Überraschungen, da die Klingenform und die Klingengeometrie identisch mit dem Wüsthof Classic ist.

Alle von mir getesteten Lebensmittel ließen sich einfach und problemlos schneiden und ich hatte zu keiner Zeit das Bedürfnis das Messer wechseln zu wollen oder zu müssen. Auch schwierigere Lebensmittel wie z.B. Süßkartoffeln oder Porree/Lauch ließen sich anstandlos schneiden.

Insgesamt ist die Schärfe & Schneidfähigkeit vergleichbar mit anderen namhaften deutschen Marken wie F. Dick, Zwilling, Güde etc.

Schnitthaltigkeit

Die Schnitthaltigkeit ist – ebenfalls wie zu erwarten – durchschnittlich für europäische Kochmesser. Der verwendete Stahl ist mit 58 HRC leicht härter, als bei Zwilling oder Dick und soll somit die Schärfe etwas länger halten, allerdings kann ich keinen großen Unterschied feststellen. Ich werde es jedoch im Auge behalten.

Bei mir hielt die Schärfe ca. 5-7 Tage, ohne das Messer wetzen zu müssen. (Ich koche in der Regel ein Mal täglich unter optimalen Bedingungen (gutes Schneidebrett, richtige Aufbewahrung etc.)

Danach konnte ich eine leichte Verschlechterung der Schärfe bemerken. Nach dem Abziehen mit dem Wetzstahl war das Messer wieder so scharf wie zuvor. Wer sich um das Messer gut kümmert, wird es vermutlich 1-2 mal jährlich schleifen müssen.

Profiköche und alle die viel schneiden, müssen das Messer dementsprechend häufiger schärfen & schleifen.

Balance

Die Balance ist sehr grifflastig und typisch für europäische Kochmesser . Dadurch ist es recht angenehm, das Messer etwas weiter vorne zu halten, also im „Pinch Grip“ oder zu dt. Klingengriff zu halten.

Pflege

Das Classic Ikon ist wie alle anderen europäischen Kochmesser sehr pflegeleicht. Es besteht aus rostfreiem, fleckenresistentem Stahl und muss lediglich nach Benutzung kurz per Hand abgespült und getrocknet werden.

Schärfe erhalten

Um die Schärfe zu erhalten, ist am besten, das Messer regelmäßig mit einem Wetzstahl oder einem Keramikwetzstab zu wetzen. Für das Classic Ikon kann praktisch jeder herkömmliche Wetzstahl verwendet werden, allerdings empfehle ich dennoch einen hochwertigen Wetzstahl, wie z.B. von F. Dick.

Ansonsten kann zum Schärfen jeder feine Keramik-Wetzstab oder ein hochwertiger Messerschärfer verwendet werden.

Folgende Artikel können dazu hilfreich sein:

Besonderheiten

Griff

wuesthof classic ikon griff erfahrung testbericht4

Der Griff ist beim Classic Ikon definitiv ein kleines Highlight. Er ist im Gegensatz zu anderen europäischen Kochmessern leicht nach oen gerundet und eher japanisch angehaucht. Soweit ich weiß ich Wüsthof der einzige deutsche Hersteller, der diese Griffform herstellt. Der Griff ist daher besonders gut für Menschen geeignet, die mit den normalen europäischen Griffen nicht zurechtkommen.

Obwohl der Griff aus demselben (oder einem ähnlichen) Kunststoff zu sein scheint, wie die meisten europäischen Kochmesser, wirkt er definitiv hochwertiger als die Griffe anderer Hersteller. Er scheint nochmal extra bearbeitet und satiniert zu sein, wodurch das ganze Messer nochmal hochwertiger wirkt.

Der Griff des Classic Ikon ist bisher mein persönlicher Favorit.

Viele verschiedene Längen und Ausführungen

Das Classic Ikon gibt es – genau wie das Classic – in vielen verschiedenen Längen, wodurch für jede(n) die passende Länge dabei ist.

Die richtige Länge des Kochmessers ist wichtig, da das Schneiden mit zu großen oder zu schweren Messern nachteilig ist. Mehr zum Thema in meinem Artikel Welche Länge für Kochmesser.

Zusätzlich gibt es das Classic Ikon für bestimmte Schneidaufgaben oder für Menschen mit großen Händen mit einer extra breiten Klinge.

Ein weiteres Highlight sind die unterschiedlichen Griffe. Das Classic Ikon gibt es mit folgenden Griffen:

  • Schwarz (Kunststoff)
  • Creme (Kunststoff)
  • Holz (Wüsthof Ikon)
61ig4xb0WsL. AC SL1500
61sLdOU2T6L. AC SL1500
61lSzlJxysL. AC SL1500

Es sind zwar nur optische Unterschiede, aber alle Griffe sind äußerst ansprechend und verleihen dem Messer das gewisse Etwas.

Der Holzgriff des Wüsthof Ikon besteht übrigens widerstandsfähigem & wasserabweisendem Holz (Grenadill Holz), was sich nicht verzieht.

Griffende

wuesthof classic ikon griff erfahrung testbericht2

Zu guter Letzt ist mir das Griffende als weitere Besonderheit aufgefallen. Das Ende des Griffs ist im Gegensatz zu anderen Kochmessern flach und metallisch. Dadurch kann der Griff beispielsweise zum Zerdrücken von Knoblauch oder anderen geeigneten Lebensmitteln benutzt werden.

Für wen ist das Classic Ikon geeignet

  • Profiköche
  • Anspruchsvolle Hobbyköche
  • Für kleine Hände

Das Classic Ikon ist mit rund 100 Euro nicht ganz preiswert und eher für Menschen, die sich entweder professionell oder intensiver mit Messern befassen wollen und nach einem pflegeleichten, schönen und hochwertig verarbeiteten Messer suchen.

Alternativen zum Classic Ikon

Wüsthof Classic – Das Wüsthof Classic ist logischerweise die naheliegendste Alternative zum Classic Ikon. Vom Schneidverhalten sind beide Messer identisch und das Classic gibt es ebenfalls in vielen verschiedenen Ausführungen und auch mit Holzgriff. Allerdings wirkt die Verarbeitung des Classic Ikon deutlich hochwertiger.

Wer sich für das Wüsthof Classic interessiert kann sich meinen Testbericht durchlesen oder es bei Amazon oder idealo kaufen. Ab und zu gibt es gute Angebote, sodass sich der Kauf des Wüsthof Classic eher lohnt.

Wüsthof Epicure – Das Wüsthof Epicure ist ein weiteres Kochmesser, was so ähnlich ist wie das Classic Ikon. Es besteht aus demselben Stahl, besitzt aber eine leicht veränderte Klinge und einen etwas anderen Griff.

Das Wüsthof Epicure ist von Stahl her identisch zum Classic Ikon. Vielleicht werde ich es irgendwann mal testen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es schlechter als das Classic Ikon ist. Vor allem bei Amazon gibt es manchmal gute Angebote für das Epicure Slate.

Ansonsten ist das Classic Ikon ist von der Schneidleistung mit allen gängigen und namhaften deutschen Herstellern wie Zwilling, F. Dick, Burgvogel oder Güde vergleichbar. Was Griff, Aussehen und Verarbeitung angehen, fallen mir derzeit keine weiteren Alternativen ein.

Fazit

Beim Classic Ikon hat man das Gefühl, ein Premium Messer in der Hand zu halten. Von allen gängigen Messern & nahmhaften Herstellern die ich in der Hand hatte, ist das Classic Ikon in der Preisklasse bis rund 100 Euro am besten und am hochwertigsten verarbeitet.

Von der Schneidleistung ist es ebenfalls sehr gut und vergleichbar mit der Schneidleistung anderer namhafter Hersteller. Meiner Meinung nach lohnt sich ein Aufpreis von 10-20 Euro für die bessere Verarbeitung. Bei ähnlichen Kochmessern, wie z.B. dem Wüsthof Classic, ist es eigene Ermessenssache, ob sich ein Aufpreis von mehr als 20 Euro lohnt.

Insgesamt ist das Classic Ikon ein sehr gutes Kochmesser, was bei richtiger Handhabung & Pflege ein Leben lang hält. Ich bin jedenfalls mittlerweile ein kleiner Wüsthof Fan.

Dominic

Dominic

Seit über 15 Jahren leidenschaftlicher Hobbykoch, Messerliebhaber und der Autor hinter Messer Mojo.

Schreibe einen Kommentar