Huusk Messer Testbericht / Erfahrungsbericht – Oh mein Gott

huusk messer test erfahrungen

Huusk Messer sind derzeit aufgrund von aggressivem Marketing äußerst gefragt und auch viele „Tests“ loben Huusk Messer in den Himmel. Doch wie gut können Messer für diesen Preis sein und was steckt wirklich hinter diesen Versprechen? Ob sich Huusk Messer tatsächlich lohnen, was sie taugen und welche möglichen Alternativen es gibt, erfahren Sie in diesem Testbericht.

Inhaltsverzeichnis

Ich empfehle auf meiner Webseite ausschließlich hochwertige Messer, weshalb ich mir vorgenommen habe, Küchenmesser wie Huusk Messer nicht zu kaufen.

Allerdings ist diese Art von Messern derzeit (leider) sehr beliebt und vielleicht liege ich mit meinen Vorurteilen ja falsch. Daher habe ich meine Vorurteile abgelegt, eines dieser Huusk Messer gekauft und gebe in diesem Testbericht meine Erfahrungen wieder.

Produktdetails? Fehlanzeige

Produktdetails sind eine Art Werbeschild, wo der Hersteller hochwertige Materialien besonders hervorheben kann. Namhafte Hersteller haben (in den meisten Fällen) sehr detaillierte Angaben zum Produkt, um den Käufer gegebenenfalls vom Produkt zu überzeugen.

Huusk Messer haben hingegen fehlende oder nur vage Angaben zum verwendeten Stahl, zur Härte oder beispielsweise zum Herkunftsland. Daher ist dies zumindest ein Warnzeichen, für die Qualität des Messers.

Produktdetails (von mir recherchiert)

  • Klingenlänge: ~13cm
  • Gewicht: 255g (!!!)
  • Klingenstärke: ~4,4mm (!!!)
  • Stahlhärte: Keine Angabe, aber vermutlich unter 55 HRC, was schlecht ist
  • Schleifwinkel: Keine Angabe
  • Stahl: 18/10 Edelstahl (wird normalerweise nur für Pfannen & Töpfe verwendet…)
  • Herstellungsland: Keine Angabe (aber vermutlich China)

KriterienBewertung / 10
Schärfe6,5
Schneidfähigkeit harte Lebensmittel2
Schneidfähigkeit weiche Lebensmittel7
Schnitthaltigkeit1
Schärfbarkeit (einfach zu schärfen, schwer scharfe Schneide hinzubekommen)2
Preis-Leistung1
Verarbeitung/Qualität6,5
Handhabung/Griff3
Verbrauchertäuschung10
Gesamtbewertung2,5 / 10

Wer diesen Artikel hilfreich findet, kann die verlinkten Produkte (oder andere Produkte) ohne Mehrkosten über meine Links z.B. bei Amazon kaufen.

Ich erhalte eine kleine Provision und es motiviert mich, weiterhin Produkte zu testen und hilfreiche Artikel zu schreiben.

Ich kann vom Kauf eines solchen Messers nur abraten, egal für welchen Zweck man dieses Messer verwenden will. Ich empfehle stattdessen das Victorinox Fibrox @Amazon als gleichteure Küchenmesseralternative. Das Victorinox sieht zwar nicht so außergewöhnlich aus, schneidet aber um Welten besser.

Erster Eindruck / Qualität / Verarbeitung

Die Verarbeitung ist auf den ersten Blick nicht schlecht, aber auch nicht hochwertig. Mir fällt vor allem der Holzgriff ungewöhnlich auf. Meiner Meinung nach ist das verwendete Holz überhaupt nicht als Holz für Messergriffe geeignet und wurde einfach nur mit Klarlack lackiert, damit es wasserabweisend ist.

Außerdem riecht das Holz (oder die Lackierung) modrig, als wenn das Messer oder das Holz in irgendeinem feuchten Lager gelagert worden wären.

Bei der Verarbeitung der Klinge kann ich hingegen nichts beanstanden.

Schärfe & Schneidfähigkeit

Die Anfangsschärfe ist ok und gerade so ausreichend, um Papier zu schneiden. Sie ist nicht überragend, aber ok.

Als Schneidfähigkeit bezeichnet man die Fähigkeit eines Messers (unabhängig von der Schärfe), wie gut es durch das Schneidgut gleitet. Dabei ist unter anderem die Dicke der Klinge entscheidend.

Vereinfacht kann man sagen:

  • Je dicker die Klinge, desto schlechter die Schneidfähigkeit.

Um es kurz zu fassen: Das Huusk Messer hat mit Abstand die dickste Klinge von allen Küchenmessern die ich in der Hand hatte. Die Schneidfähigkeit ist unterirdisch und erinnert mehr an die Schneidfähigkeit einer Axt, als an die eines Messers.

huusk messer erfahrungen

Zwilling Messer bereits relativ dick mit ~2,5mm

Huusk Klinge fast doppelt so dick, wie das Zwilling Messer

Normale (europäische) Klingen sind 2-3 mm dick und in einigen Fällen auch dicker, das Huusk Messer hat eine Klingenstärke von 4,4 mm.

huusk messer testbericht was taugen huusk messer

Karotte wurde mit dem Huusk Messer regelrecht gespalten

Glatter Schnitt mit einem normalen Küchenmesser

Bei diesem Stück Karotte sieht man, wie die Karotte aufgrund der dicken Klinge gegen Ende hin gespalten (anstatt geschnitten) wurde. Im Hintergrund sieht man ein Karottenstück, was mit einem normalen Messer geschnitten wurde.

Alle Lebensmittel die härter als eine Zwiebel sind, lassen sich nur sehr schlecht oder überhaupt nicht schneiden.

Schnitthaltigkeit & Schärfbarkeit

Als Schnitthaltigkeit bezeichnet man, wie lange ein Messer eine gute Schärfe hält, bevor es geschärft werden muss.

Was soll ich sagen? Die Schärfe nimmt bereits nach wenigen Schnitten, sodass es bereits nach kurzer Zeit kein Papier mehr schneiden kann. Dies ist auch kein Wunder, da der verwendete Stahl kein Messerstahl ist und eigentlich für Edelstahltöpfe verwendet wird und eignet sich überhaupt nicht als Messerstahl.

Als Schärfbarkeit bezeichnet man, wie gut sich ein Messer schärfen lässt und wie gut der Stahl die Schärfe annimmt.

Der „Huusk“ Messerstahl ist relativ weich, was bei dem Preis des Messers zu erwarten ist. Allerdings ist der Stahl meiner Meinung nach zu weich, sodass es extrem schwer ist, das Messer auf eine anständige Schärfe zu bekommen.

Klingenform und Länge ergeben keinen Sinn

Wenn ich mir das Messer anschaue und es in der Hand halte, werde ich aus dem Verwendungszweck irgendwie nicht richtig schlau. Es hat eine recht kurze Klinge von ca. 13 cm, ist gleichzeitig SEHR DICK und die Klinge & der Griff ist zusätzlich noch ziemlich rund.

Diese Eigenschaften machen für Küchenmesser überhaupt keinen Sinn. Es ist in keinster Weise angenehm zu halten und das Loch in der Klinge verbessert die Handhabung nicht wirklich.

Daher ist meine Vermutung, dass der Hersteller dieser Messer einfach nur ein außergewöhnlich aussehendes Messer haben wollte, ohne auf Sinn & Zweck dieses Messers zu achten.

Wo werden Huusk Messer hergestellt?

Japaner sind sehr stolz und legen viel Wert darauf, ihre Messer ordentlich zu kennzeichnen. Man wird bei japanischen Messern immer japanische Schriftzeichen und ein „Made in Japan“ vorfinden.

Bei Huusk Messern ist beides nicht der Fall und man findet überhaupt keine Angabe, in welchem Land das Messer hergestellt wurde. Fast so, als wolle man das Herkunftsland verschleiern.

Der Name „Huusk Japan“ lässt vermuten, dass Huusk Messer echte japanische Messer sind und somit auch aus Japan stammen. Allerdings ist dies nur ein Name und hat nichts mit der Herkunft des Messers zutun. Da diese Art von Messern auf verschiedenen chinesischen Webseiten wie z.B. Alibaba angeboten werden, werden Huusk Messer und ähnliche Messer dieser Art, aller Wahrscheinlichkeit nach in China hergestellt.

huus messer china
Zum Vergrößern draufklicken

D.h. diese Messer werden (vermutlich) in China hergestellt, dann in großen Mengen nach Europa versendet und hier aggressiv beworben und vermarktet.

Japanischer Fake Shop?

Mit Fake Shop meine ich nicht, dass man Geld bezahlt und keine Ware erhält. Dafür ist das Businessmodel zu lukrativ. Allerdings sollen Kunden – laut verschiedenen Bewertungsplattformen – in vielen Fällen ihre Messer nicht erhalten haben.

Zusätzlich gibt es beim Huusk Shop und anderen Shops dieser Art verschiedene Warnflaggen, weshalb man in solchen Shops nie einkaufen sollte:

  • Täuschender Inhalt (z.B., dass das Messer aus Japan kommt)
  • „Begrenzte Stückzahl“ und „nur noch heute“ (Dauer)Rabatt
  • Fake Bewertungen
  • Stock Fotos (viele Bilder stammen von Pexels und sind für jeden frei herunterladbar)
  • GePhotoshoppte Bilder, wo das Huusk Messer ins Stock Foto editiert wurde
  • Pop Up mit Kunden, die gerade das Produkt gekauft haben
  • Inhalte der Webseite teilweise auf Englisch
  • Nach dem Kauf wird die angegebene Email Adresse Mit Spam zugemüllt d.h. vermutlich Weiterverkauf der Daten
  • Kunden erhalten (zu) häufig keine Ware
  • In einigen Fällen wird zu viel vom Konto abgebucht (!!!)
Zusätzlich zu diesen höchst dubiosen Vorgehensweisen, muss man außerdem Versand zahlen und lange auf das Messer warten, da das Messer aus China versandt wird. Außerdem besteht das Risiko, das Messer am Ende nicht zu erhalten und es ist unklar, was mit den eingegebenen Daten passiert.
 
Wer dieses Messer – aus welchen Gründen auch immer – trotzdem kaufen möchte, soll es bei Amazon kaufen. Dort gibt es dieselben Messer nicht nur günstiger und mit schnellerem Versand, man hat mit Amazon zumindest einen vertrauenswürdigen Partner, der bei Rücksendungen oder anderen Problemen alles regelt.

Umtausch und Garantie?

Es gibt viele Gründe, warum man nicht auf der Huusk Webseite kaufen sollte. Wer das Huusk Messer dennoch auf deren Webseite(n) kauft, wird in den meisten Fällen keine Möglichkeit haben, das Messer bei Nichtgefallen umzutauschen.

Die Anfragen werden vom Support ignoriert und von Garantieansprüchen will ich nicht einmal anfangen. Sobald das Geld erstmal überwiesen ist, erhält man bei Problemen keine Hilfe mehr.

Mögliche gute Alternativen zu Huusk Messern

Ich kann vollkommen verstehen, wenn jemand für ein Küchenmesser nicht viel ausgeben will oder kann. Daher liste ich hier einige sehr gute & preiswerte Küchenmesser auf, die garantiert besser als das Huusk Messer sind. Wichtig ist hierbei einfach, dass man sich bei der Auswahl eines Messers einfach an einen der namhaften Hersteller hält.

Namhafte Hersteller bieten in der Regel auch preiswerte Versionen ihrer Messer an, die allemal besser sind, als viele Chinamesser.

victorinox fibrox kochmesser unter 50 euro

Das Victorinox Fibrox Kochmesser ist das Budget Kochmesser, was ich auf meinem Blog am häufigsten empfehle. Es wird ausgesprochen häufig von Profis benutzt und ist genauso teuer, wie das Huusk Messer. Ich selber benutze es noch immer ab und zu als Zweitmesser und es ist meiner Meinung nach, eines der besten Budget Kochmesser für unter 50 Euro. Das Victorinox Fibrox gibt es bei Amazon immer mit am günstigsten.

twin

Das Twin Pollux Messer von Zwilling ist eine Budget Ausführung von Zwilling. Der Stahl ist derselbe, wie bei vielen teureren Zwilling Messern, allerdings wurde hier hauptsächlich bei den Produktionskosten gespart und nicht am Stahl selbst. Daher ist dieses Küchenmesser ebenfalls eine bessere und preiswerte Alternative zum Huusk Messer.

Das Twin Pollux gibt es ebenfalls bei Amazon recht preiswert. 

61xiVZ2LxUL. AC SL1500

Wüsthof bietet ebenfalls einige Budget Versionen ihrer Messer an. Das Wüsthof Silverpoint oder das Wüsthof Gourmet Kochmesser kostet bei Amazon um die 30-50 Euro und ist ebenfalls deutlich besser, als das Huusk Messer.

Fazit

Wie man bereits herauslesen kann, bin ich kein Fan dieses Messer. Das Huusk Messer eignet sich – wenn überhaupt – als Messer für Fleisch oder als Grillmesser, aber selbst dann gibt es bessere Alternativen. Alles andere ist nur Marketing und man bekommt selbst für ein Billigmesser, ein ziemlich schlechtes Messer. Daher kann ich von dem Kauf eines solchen Messers nur abraten.

Es mag zwar auf den ersten Blick mit rund 30 Euro recht günstig sein. Hinzu kommen ca. 7-9 Euro Versand, wo man schon bei knapp 40 Euro ist. Das Messer wird aller Voraussicht nach nicht lange halten und man wird mit so einem Messer erst recht nicht glücklich.

D.h. man wird früher oder später erneut ein Messer für 20-30 Euro kaufen müssen, wo man schon bei 60-70 Euro ist. Für 60-70 Euro bekommt man schon ausgesprochen gute Kochmesser und das Sprichwort „Wer billig kauft, kauft teuer“ ist bei diesem Messer besonders passend.

Zusätzlich hat man bei diesem Messer das Risiko, die gekaufte Ware nicht zu erhalten oder dass zu viel vom Konto abgebucht wird!!! Daher rate ich vom Kauf über den Online Shop dringend ab.

Dominic

Dominic

Seit über 15 Jahren leidenschaftlicher Hobbykoch, Messerliebhaber und der Autor hinter Messer Mojo.

85 Gedanken zu „Huusk Messer Testbericht / Erfahrungsbericht – Oh mein Gott“

      • Hallo Dominic,
        ich habe 3 Messer von Huusk gekauft. Leider kann ich Deinen Bericht nur bestätigen!
        Das ist Schrott. Vertrieb aus Littauen… Herrstellung?
        Edelstahl sollte nicht rosten, das Messer rostet trotzdem!!!
        Kein Sternekoch der Welt würde dieses Messer verwenden, absoluter Blödsinn sowas zu behaupten, weil: das Messer ist viel zu schwer! und überhaupt nicht ausbalanciert. Mein Fazit: Müll teuer verkauft. Nie wieder !
        Rainer Lehmann

        Antworten
        • Hallo – ich erhielt das Messer nach über drei Monaten. Offensichtlich musste Huusk in Litauen erst auf eine Rücksendung/Reklamation warten. Messer und Verpackung wiesen eindeutige Gebrauchsspuren auf, die Messerspitze war abgebrochen. Huusk erklärte mir dazu: Alle Huusk-Messer durchlaufen eine abschließende Fertigungskontrolle.
          Fazit: Vorsätzlicher Betrug!
          Volker Müller

          Antworten
    • Hi Sandro.
      Ja, mich haben die Fake Tests und Fake Bewertungen auch gestört, weshalb ich diesen Testbericht erst geschrieben haben. Ich hoffe ich kann meinen Teil dazu beitragen, dass solche Messer weniger gekauft werden und stattdessen etwas mehr Geld in einigermaßen ordentliche Küchenmesser investiert wird.

      Gruß
      Dominic

      Antworten
  1. Hallo,
    Ich bin auch ein von Huusk Betrogener. Wider besseren Wissens habe ich zwei Messer für rd. 50.00 € geordert. Der Preis hätte mich schon stutzig machen sollen! Ich verwende sonst Messer, die einzeln ab ca. 75,00 € und auch deutlich mehr kosten. Jedenfalls kamen keine Messer an, aber das Geld wurde abgebucht. Ich bat um Rücküberweisung. Danach war Sendepause.
    Leute, kauft diesen Schrott, der aus Litauen versandt wird, NICHT!!!
    Reinhard

    Antworten
    • Hallo Reinhard.
      Tut mir leid, dass du nicht nur darauf reingefallen bist, sondern die bestellte Ware nicht erhalten hast. Wenn du mit PayPal bezahlt hast, kannst du unter Umständen Gebrauch vom Käuferschutz machen. Ansonsten lässt sich da tatsächlich nicht mehr viel machen und man muss sowas als Lehrgeld ansehen.

      In Zukunft Messer namhafter Hersteller entweder direkt im Fachhandel kaufen oder bei Händlern, die in Deutschland ansässig sind (im Impressum nachschauen) und wo du dich bei Problemen an sie wenden kannst.

      Gruß
      Dominic

      Antworten
      • Hallo Dominic,
        mir ist klar, dass ich den (eher geringen Betrag) als Lehrgeld verbuchen muss, bzw. bereits gebucht habe.
        Vielen Dank, dass es Seiten wie deine gibt.
        Reinhard

        Antworten
        • Habe heute auch so ein Messer bekommen (über Amazon). Seit Monaten lese ich die agressiven Bewerbungen dieses Produktes. Ich habe auch aufgrund des Preises und der undurchsichtigen Beschreibungen nix dolles erwartet..
          Ich wurde nicht enttäuscht. Das Teil ist so schlecht wie erwartet. Bin Jäger und Angler und benötige scharfe und schnitthaltige Messer.
          Am meisten nutze ich einfache Messer eie die Metzger. Kosten unter 20 Euro und werden halt nachgeschärft. Dieses Huuskteil kann den Gebrauchsmessern nicht das Wasser reichen. Meinen werthsltigen sowieso nicht

          Antworten
  2. Hallo Messer Freunde und User, ich brauche ein gutes Fleischmesser, Entrecote, Steak, etc..Die Werbung von Huusk hat mich reingezogen. 2 bestellt, 2 bekommen. Made in China. Die Messer sehen cool aus, der Griff schön, das wichtigste, schneiden tuen die nicht, unbrauchbar ! Kauft die nicht, Deutschland und die Schweiz haben Qualitätsmesser zum gerechten Preis und sind brauchbar. Made in Germany oder Made in Switzerland das ist Qualität.

    Antworten
    • Hi Rolf,
      kannst du etwas genauer sein? Welches Fleisch willst du damit genau schneiden? Willst du es zum Bearbeiten von Fleisch verwenden oder zum Schneiden von fertig gegartem Fleisch?
      Schau mal in diesen Artikel und vielleicht hilft er dir weiter:
      https://www.messer-mojo.de/welche-messer-wofuer-kuechenmesser-arten/#Messer_fuer_Fleisch

      Victorinox Messer gut für Fleisch und nicht teuer, ansonsten ist jede große Messer Marke empfehlenswert, von der du schon mal gehört hast. Kauf dir lieber einmal ein richtiges Messer, was du dann ein Leben lang hast, anstatt Billigmesser aus China.

      Wenn du noch Empfehlung brauchst, schreib wofür du es benötigst und ich such dir ein paar gute Messer heraus.

      Antworten
  3. Chinesischer Schrott, ich verstehe einfach nicht weshalb der Verbraucher in Deutschland betrogen und belogen werden darf ohne Konsequenzen für den Betrüger.
    Leute gebt lieber was mehr aus und kauft nichts aus zweifelhafter Quelle. Super Bericht übrigens. Danke

    Antworten
    • Dass Werbung mit dem 8. Gebot so gut wie nichts zu tun hat, lehrt uns das Leben. Allein in der Lebensmittelindustrie oder bei nicht verschreibungspflichtigen Arzneimitteln können einem schon die Haare zu Berge stehen. Auch wenn es Gesetze gibt – wie z. B. das gegen den unlauteren Wettbewerb oder das Heilmittelwerbegesetz – so bleibt genügend Spielraum, in dem Werbestrategen ihre Fantasie und Sprachumdeutungen unerschöpflich austoben können.

      Antworten
  4. habe 2 Messer bestellt und nie erhalten! habe deinen Artikel leider zu spät gesehen. Das Geld hab ich abgeschrieben – Lehrgeld- …
    Man bekommt keine Antwort…traurig…das ganze sollte verboten werden…

    Antworten
    • Ist schwer zu sagen, ob es zur Masche gehört und ob ein Teil der Messer nicht versendet wird oder ob die tatsächlich während des Versands verloren gehen.

      Ansonsten kann man da nicht viel verbieten, da sich alles im Ausland abspielt.

      Antworten
  5. Hallo Dominic,
    danke für die Beurteilung und Warnung, dieses Messer zu kaufen.
    Auch ich bin der Meinung, bei uns gibt es gute und günstige Messer zu kaufen.
    Evtl. kannst du mir auch helfen, eine Grundausstattung zusammenstellen, welche
    sinnvoll ist. Muss nicht die billigste Version sein.
    Hast du schon was gehört von Damaszenermesser aus dem Chiemgau/ Aschau
    gehört ?. Wenn ja, wie ist deine Beurteilung dafür.
    Auf eine Antwort würde ich mich freuen.

    Antworten
    • Hi Dietmar,
      ich empfehle dir gerne ein paar Messer allerdings bräuchte ich noch weitere Infos:

      1. Wie ist dein Budget?
      2. Welche Lebensmittel schneidest du besonders häufig? Eher pflanzenbasiert oder fleischlastig? Sind viele harte Gemüsesorten dabei?
      3. Besitzt du bereits irgendwelche Schärfmittel? Wenn ja welche?
      4. Hast du eher große Hände?
      5. Bevorzugst du große schwere Kochmesser oder eher leichte/handliche japanische Messer?

      Ich habe von Messer Werk (schätze mal du meinst die) noch nie etwas gehört, aber aber sieht so aus, als wenn sie Damastmesser selber schmieden. Leider bin ich nicht reich genug, um mir solche Messer leisten zu können, aber deren Messer werden höchstwahrscheinlich ausgesprochen gut sein. Allerdings kosten handgeschmiedete Messer aus echtem Damaszenerstahl mindestens mehrere hundert bis mehrere tausend Euro. Solche Messer sind Luxusprodukte und gleichzusetzen mit einer Rolex oder mit Luxusautos.

      Gruß
      Dominic

      Antworten
  6. Danke für diesen ausführlichen Testbericht. Diese Messer, so schön sie aussehen, noch nie geheuer. Jetzt weiß ich bescheid, das ich mein Geld lieber woanders investieren sollte, um auch wirklich was davon zu haben.
    Dankeschön 👍😊

    Antworten
  7. Man muss dem Vertrieb und der Marketing Abteilung ein riesiges Kompliment machen. Das mit dem leichtgläubigen Kunden funktioniert doch einwandfrei.
    Keiner muss sich hier beklagen. Wer dort bestellt, den muss man nicht bemitleiden, der kauft doch alles was in der Werbung gezeigt wird. Jeden Tag steht doch einer auf und kauft diesen Mist. Man müsste doch meinen die Leute würden sich vor dem Kauf informieren. Im Internet gibt es doch zu allem Berichte und Hinweise, aber nein, sie werden doch durch geschickte Werbestrategien direkt auf den Bestellen Button geleitet. Das uralte Sprichwort trifft auch noch in tausend Jahren zu: Mit den Dummen treibt man die Welt um““

    Antworten
    • Hi Eric,
      teilweise gebe ich dir Recht.
      Allerdings habe ich diesen Artikel geschrieben, weil „Erfahrungsberichte“ und Amazon Bewertungen (fast) durchweg positiv waren.
      Natürlich ist es jemandem der sich einigermaßen mit Messern auskennt klar, dass Huusk Messer und Messer dieser Art schlecht sind. Der Durchschnittsverbraucher kann dies in der Regel jedoch nicht unterscheiden. Es wird auch weiterhin Menschen geben, die darauf reinfallen und dieses Messer kaufen, aber immerhin biete ich denen die sich informieren möchten eine Möglichkeit, eine ehrliche Meinung einzuholen, was vor meinem Artikel (bis vor einigen Wochen) nicht der Fall war, weil es keine ehrlichen Erfahrungsberichte gab.

      Gruß
      Dominic

      Antworten
  8. hallo dominic
    hatte gerade vor, mir drei huusk-küchenmesser
    zu bestellen. glücklicherweise laß ich noch deinen
    erfahrungsbericht über huusk küchenmesser.
    toller erfahrungsbericht,mach weiter so
    deine vorschläge in punkto messer sind gut angekommen
    gruß Günter + Roswiha aus Münster

    Antworten
      • Halo Dominic,
        Danke für den Bericht , aber ich glaube auch ich bin einer der leichtgläubigen die Werbung hatte mich voll angesprochen und ich habe über Paypal direkt 2 bestellt( am 2.12.21 sind bis heute nicht da . Ich glaube auch bin einer der Lehrgeld gezahlt hat .
        Nochmals danke für deine Beurteilung , leider hab ich sie zuspät gelesen .
        Lg Wolfgang

        Antworten
        • Theoretisch können die Messer noch ankommen, da Kunden teilweise von 3 Monaten und mehr Lieferzeit geredet haben, aber selbst dann sind es keine guten Messer die du bekommst.

          Antworten
          • Also der eine so der andere so. Ich kann nichts schlechtes sagen, ich habe drei Messer gekauft und 3 bekommen. Sie liegen gut in der Hand,die Schärfe stimmt. Von der Bestellung bis sie bei mir an gekommen sind sind 2 Wochen vergangen. Und vom Geld bei mir ist nicht zuviel ab gevucht worden.
            Ich von voll und ganz mit den 3 Messern zufrieden.
            Der eine sammelt Messer der andere Bierdeckel. Ihr versteht schon oder einige was ich damit sagen will. Ich von Angler und habe so an die 15 Messer, jedes ist anders um ehrlich zu sein kann ich von den Messern die Hälfte davon in den Müll werfen,da sie so schlecht sind und nicht das halten was sie versprechen. Ich könnte auch noch lange schreiben was bringt das. Ich bin mit den Messern zu Frieden.

          • Wenn du Verbrauchertäuschung nicht so kritisch siehst und von dem Messer nicht viel erwartest, dann ist doch alles ok.
            Es wird jedoch als das schärfste und beste japanische Messer angepriesen, was außerdem von Hand geschmiedet ist und viele Käufer lassen sich davon beeinflussen. Zudem hat man ein Risiko, das Messer nicht zu erhalten oder dass zu viel vom Konto abgebucht wird.
            Seriös sieht anders aus.
            Ich versuche das Messer in dem Artikel lediglich objektiv zu bewerten.
            Ich habe auch beispielsweise schon das Paudin Messer getestet – ähnlicher Preis und auch aus China. Das ist beispielsweise deutlich besser (auch wenn es nicht wirklich gut ist) und der Verbraucher wird nicht hinters Licht geführt.

            Wer sich trotz des Artikels für ein Huusk Messer entscheidet, dann ist derjenige wenigstens aufgeklärt und informiert.

            Gruß
            Dominic

  9. Ich wollte schon als Weihnachtsgeschenk 2 Messer kaufen und war gerade im Ebay um zu bestellen. Zufällig sah ich dann die Möglichkeit den Testbericht zu lesen. Da ich in der Vergangenheit schon einmal betrogen wurde mit chinesischen
    Krims-Krams, hast du mir unbeabsichtigt ein Weihnachtsgeschenk in Höhe von über 50 Euro gemacht, indem ich die 2 Messer nicht kaufe. Eventuell taugen die Messer gerade noch einmal zum ‚Harakiri‘ bevor sie dann stumpf sind.
    Mille Grazie für deine Infos.

    Antworten
  10. Leute, Finger weg von den Huusk Messern. Ich hatte 1 (ein Messer) bestellt. Die Bestellbestätigung wurde auf 5 (fünf) Messer ohne meine Einwilligung. Eine Stornierrung innerhalb von fünf Minuten war nicht möglich, da die Messer angeblich schon im Versand waren. Ich habe darauf sofort dem Unterernehmen ( Sitz in Litauen) mitgeteilt, dass ich die Annahmen verweigern werde. Die Messer wurden trotzdem geliefert und ich habe die Annahme verweigert. Über das Deutsche Post Return Center wurde die Sendung mit einem Tracking Code an den Absender zurück geschickt. Auf meine Mails das die Sendung mit Traking No. RSXXXXXXXDE zurückgeschickt wurde wurde nicht geantwortet. Alle Bemühungen einer Stornierung wurden mit unmöglichen Argumenten ignoriert. Erst nach dem Einschalten einer Rechtsanwätin wurde von Huusk die Stornierung von insgesamt 265,00 Euro betätigt.
    Fazit, eine einzige Betrugsmasche.

    Antworten
  11. Mein Huusk Messer ist scharf wie eine Rasierklinge, liegt Super in der Hand, und für den Preis!!
    Hätte ich nur 2 bestellt, aber die Lieferzeit ist leider sehr lange!
    Bestellt im Mai 2021, geliefert im November 2021
    BM

    Antworten
  12. Hi Dominic.
    Hast du Einfluss auf die Werbung dieser Seite? Oder liegt das jetzt an meinen Cookies, dass ausgerechnet dieses Messer hier beworben wird….

    Antworten
    • Ne, leider nicht.
      Die Werbung wird einerseits von Cookies beeinflusst, andererseits von den Suchbegriffen.
      Da Huusk Messer aggressiv beworben werden, bekommt man fast immer Huusk Werbung, wenn man irgendetwas mit Messer sucht.

      Wer sich so ein Messer trotz meines Berichts holt, dem kann ich auch nicht mehr helfen. xD

      Antworten
  13. Uff gerade noch gerettet🤔 haette mich jetzt fast in so ein huusk Messer verrannt, obwohl ich sonst nie auf diese Art einkaufe . Aber dann deinen ehrlichen super Bericht gefunden und gestaunt ueber so viel unverfrorenheit dieses „Herstellers“ danke Dominic

    Antworten
  14. Guten Tag in die Runde.
    Mir hat auch mal aus Interesse so eines bestellt, mit der klaren Absicht das ganzjährig draußen am Grill liegen zu haben, egal bei welchem Wetter.
    Insofern, klare Absicht, einzig wegen der Optik 😉

    Wurde tatsächlich geliefert.
    Und ist tatsächlich, erwartbar, Müll 🙂

    Es reicht tatsächlich gerade so zum Grillgutverpackungsaufschneiden….
    und das war es dann auch schon.

    Für mich okay, da das ganze Drumherum bei mir rustikal ausgestattet ist,
    aber wer tatsächlich auf die Werbeaussagen aus war und ein „scharfes, standhaltiges“ Messer erwartet hat, wird böse enttäuscht.

    Für mich völlig okay, ich habe bekommen was ich erwartet und dennoch bestellt habe ;:)

    Euch einen herzlichen Winker
    Tom

    Antworten
    • Für sowas wie Verpackungen öffnen, ist das Messer natürlich ok, aber vermutlich würde jedes Officemesser, Küchenschere oder irgendein spitzer Gegenstand den selben Job machen.

      Immerhin ist bei dir alles glatt gelaufen und du bist nicht vollkommen unzufrieden. Gibt ja auch Kunden, bei denen zu viel abgebucht wird oder die ihre Ware nicht erhalten, zusätzlich zur (recht offensichtlichen) Verbrauchtäuschung.

      Dominic

      Antworten
    • Habe das Messer im Netz gekauft, sollte auch in 30 Tagen da sein, passiert ist nichts, erst nach Drohungen wurde mir das Messer zugesandt dann noch ein zweites mal, welches ich umgehend zurück gesandt habe. 1..Messer wurde von mir über Klarna bezahlt das 2. nicht, da zurück gesandt. Dann wurde ich von Klarna gezwungen auch das zurückgesandte zu bezahlen, und von Klarna mit Mahnungen und Gericht gedroht und der versuch bei der Versandfirma das Geld zurück zu erhalten gescheitert, ich habe erst heute wieder mit Klarna per E-Mail meine Rückforderung angefordert. Doch auch dieser Gauner Verein macht wohl mit dem Laden gemeinsame Sache.
      mit besten Grüßen,
      Dieter Leesemann

      Antworten
  15. Hallo Dominik, vielen Dank für deine Recherche zum Thema Huuskmesser.
    Habe nämlich gerade noch die Kurve gekriegt. Ich war auf der Suche nach Rezepten nach einem Kesselgulasch im Gusstopf. Dann wurde auf einmal wie du sagst, aggressive Werbung eingeblendet und nachdem ich auch ein kleiner Messerspinner bin hat mich dieses Messer zumindest vom Design sofort angesprochen. Aber dann habe ich doch noch deine sehr gute Bewertung gefunden. Danke weiter so. VG Bruno

    Antworten
  16. Hallo Dominic,

    ich hatte durch das agressive Marketing auch einen äußerst skeptischen Eindruck. Dann habe ich ein wenig recherchiert und bin auf Deine tolle Seite gestoßen. Vielen Dank für den Test. Beim Überfliegen dieser Seite hab ich nur einen kleinen Punkt anzumerken. Ich hatte auf den ersten schnellen Blick auf Deine Bewertungstabelle (z.B. Schärfe: 6,5 und Preis/Leistung: 1) nicht sofort erkennen können, welcher Wert „gut“ und welcher „schlecht“ ist. Ich musste erst näher hinsehen um zu verstehen, dass sich um ein Punktesystem von 1-10 handelt mit 1=schlecht und 10=gut. Vielleicht könntest Du die Info der Bewertungsspalte hinzufügen, z.B. „6,5 von 10“ und drunter schreiben „größer = besser / stimmt mehr zu“, dann hat man (oder zumindest ich) es direkt auf den ersten Blick gerafft.

    🙂

    Grüße Marco

    Antworten
    • Hi Marco.
      Ja, im Vakuum betrachtet kann die Bewertung natürlich missverstanden werden und bisher hatte ich auch keine Probleme damit. Aber ich habe die Bewertung (bzw. das Endergebnis) angepasst und werde es auch bei meinen anderen Bewertungen anpassen.

      Gruß
      Dominic

      Antworten
  17. Hallo Dominic,
    herzlichen Dank für deine Bewertung.

    Ich hatte mir dann doch die Zeit genommen mal genauer zu recherchieren, nachdem ich mir vergrößert die Klinge angeschaut habe und über die in wie weiches Material überlackierten eingestanzten Abdrücke stutzig wurde.
    Wären bei einer mehrfach gefalteten / geschmiedeten Klinge die Lagen an der geschliffenen Fläche sichtbar?
    Gruß Thomas

    Antworten
    • Die Frage die du stellst ist etwas komplexer. Aber ja, bei einem Messer was aus mehreren unterschiedlichen Stahlsorten geschmiedet und gefaltet wurde, sind die gefalteten Lagen sichtbar. Allerdings muss man vorsichtig sein, da diese „Lagen“ auch „draufgemalt“ werden können, sodass es den Anschein eines Damastmessers o.ä. erweckt.

      Beim Huusk Messer brauchst du dir aber keine Illusionen zu machen. Da wird fast alles maschinell gefertigt und da wurde auch nichts per Hand geschmiedet oder gefaltet. Das ist ein billiges Massenprodukt aus China.

      Gruß
      Dominic

      Antworten
  18. Mir war die Werbung zu dem Messer auch aufgefallen, da ich gerne koche und Besitzer toller Kochmesser bin. Gerade die untypische Form hat mich angesprochen.

    Ich habe mich herzlich über die „Mühe“ des Verkäufers amüsiert, das Produkt möglichst „seriös“ zu bewerben. Man findet bei der Reschersche auch unterschiedliche Beiträge auf anderen Seiten, die das Messer in den Himmel loben. Für mich war also schon auf den ersten Blick klar, dass man davon die Finger lassen sollte.

    Es freut mich umso mehr, deinen Beitrag gefunden zu haben und die Wahrheit über das Produkt zu erfahren.

    Toller Beitrag!

    Antworten
  19. Moin Dominic,
    wir leben vegan und ich brauche daher ein Messer das alle Arten von Gemüse schneiden kann. Ich bevorzuge Messer mit langer Klinge, in der Art der sog. Kochmesser, aber auch sehr kurze, wie beispielsweise Kartoffelschälmesser zum schälen des Gemüses.
    Kannst du mir da welche empfehlen?
    Ich würde mich freuen wenn du mir antwortest.
    Vielen Dank und schöne Grüße!

    Antworten
    • Hi Ute,
      prinzipiell empfehle ich Veganern, Vegetariern und allen, die sich pflanzenbasiert ernähren, ein Santoku oder Nakiri, wobei ich für Gemüse zu einem Nakiri tendiere. Kochmesser sind zwar für viele Sachen ganz gut, aber bei Gemüse (vor allem hartes Gemüse) schwächeln sie ein wenig.
      Welches Messer ihr euch holen sollt, hängt von eurem Budget ab und wie gut ihr euch darum kümmert. Ich würde jedoch mindestens 50 Euro in ein vernünftiges Santoku oder Nakiri investieren eines japanischen Herstellers empfehlen. (Bei amazon sind ca. 90% der „japanischen“ Messer aus China)
      Falls ihr euch nicht so gut mit Messern auskennt, würde ich eher zu einem weicheren Stahl raten (ca. 56-58 HRC/Härte). Wenn du bzw. jemand aus deinem Haushalt gut mit Messern umgehen kann, würde ich auch einen härteren Stahl empfehlen.
      Folgende Messer kann ich euch empfehlen:
      Herder Santoku aus Edelstahl oder Carbonstahl. Preis-Leistung eines der besten Messer und kostet um die 65-70 Euro
      – Das Victorinox Santoku ist ebenfalls ein preiswertes und gutes Santoku für ca. 30 Euro
      Global Nakiri/Chopper. Sehr gut, auch für Anfänger, kostet aber ca. 110 Euro (bei amazon)
      Global Santoku oder alternativ das Global Kochmesser
      – Es gibt bei Amazon ein Tojiro Nakiri für 60 Euro, was auch sehr gut ist

      Falls die Messer zu teuer sind, dann kann ich dir als günstiges Messer nur das Victorinox Fibrox Kochmesser empfehlen. Es kostet 30 Euro und ist eines der besten Kochmesser für den Preis.
      Als kurzes Gemüsemesser z.B. zum Kartoffelschälen, kann ich dir nur das Herder Gemüsemesser empfehlen.

      Ich hoffe meine Empfehlungen konnten dir einigermaßen helfen und wenn du weitere Fragen hast, kannst du sie jederzeit stellen.

      Gruß
      Dominic

      Antworten
    • Hi Dieter,
      ja ich kenne alle sogenannten „Testberichte“. Diese Leute haben nicht nur keine Ahnung, sondern hatten das Messer häufig nicht einmal in der Hand. In dem von dir verlinkten Artikel gibt es nicht einmal Fotos vom Messer, d.h. niemand von denen hatte dieses Messer je in der Hand.

      Die Seiten loben es in den Himmel und verlinken auf die Huusk Seite, weil es vermutlich für jedes verkaufte Messer eine saftige Provision gibt.
      Ich könnte das jedoch nicht mit meinem Gewissen vereinbaren und schreibe daher meine ehrliche Meinung.

      Gruß
      Dominic

      Antworten
  20. Leider habe ich deinen Test nicht rechtzeitig gelesen und als Messerfreak mich einlullen lassen OK man soll halt nie nie sagen passiert einem halt auch so zwei drei mal im Leben.Habe 3 Messer bestellt super sonderangebot usw. Messer sind Schrott !!! Das einzig gute Bezahlung läuft über Klarna und ist natürlich noch nicht bezahlt. Habe den verkäufer das 3. mal aufgefordert Rücksendeunterlagen zu schicken bis jetzt Fehlanzeige. Die wollen nämlich auch noch Wiedereinlagerungegebühren wenn du später als 14 Tage zurück sendest Mal sehen wie es weitegeht vielleicht berichte ich hier noch mal. Leute Finger weg zu viel Ärger für nix.
    Gruß Eddi

    Antworten
  21. Hallo Dominic,
    danke für den Test.
    Mir ist bei den Photos etwas aufgefallen.
    Bei den Angeboten weisen als „Original Huusk“ angebotene Messer am blanken Ende der Klinge unterhalb des Griffloches beidseitig einen „Huusk“ Schriftzug auf.
    Gleichzeitig werden viele gleichartige Messer als japanische Kochmesser ohne jede Kennzeichnung zu wesentlich niedrigeren Preisen angeboten.
    Wurde das begutachtete Messer als Original Huusk in der originalen Verkaufsschachtel eingekauft? Oder könnte es sich hier um ein solches no-name Messer handeln?
    Meine Skepsis gegenüber den Offerten der Huusk-Webseite – es sind immer nur noch wenige Messer verfügbar – ist natürlich davon unbenommen.
    mfg

    Antworten
    • Hi Dieter,
      ich habe das Messer auf der Seite gekauft und es kam mit der Schachtel und dem Leder, aber ohne Schriftzug. Ich vermute mal, dass ab und zu einige Messer ohne diesen Schriftzug versendet werden.
      Ich habe den Verkäufer kontaktiert und wollte es zurückschicken, aber ohne Antwort.
      Du musst wissen, dass du bei Produzenten aus China individuelle Anpassungen gegen Aufpreis machen kannst. Du kannst z.B. deine eigene Schachtel mit Logo, Lasergravur, unterschiedliche Lackierungen usw. anfertigen lassen kannst. Ich weiß das, weil jemand aus meinem Umfeld mal mit Produzenten von Aliexpress kontakt hatte. Ich garantiere dir aber, dass alle Messer die so aussehen, aus China kommen und mit den gleichen Maschinen und aus den gleichen Materialien hergestellt werden.

      Übrigens: Selbst auf der Huusk Seite sieht das Logo anders aus und dort sind auch Messer ohne Gravur zu sehen. Die, die weniger Geld nehmen, haben einfach eine kleinere Gewinnspanne und keine Personalisierung, das ist aber alles derselbe Müll und nicht das Geld wert.

      Gruß
      Dominic

      Antworten
  22. Ich habe ein Huusk-Messer Ende November bestellt. Am 06.01.2022 kam die Sendung hier an. Am 09.01.22 sende ich meinen Wunsch nach einer Retoure per Email an. Es passiert bis heute wenig bis gar nichts, außer dass alle paar Wochen eine nette Nachricht kommt und mit den unterschiedlichsten Namen nach meinen Wünschen gefragt wird.
    Die Rücksendung nach Litauen mit einem Kostenaufwand, der den Wert des Messers weit übersteigt, lehne ich ab.
    Als Absender des Päckchens ist eine Firma in Essen angegeben. Ich werde das Messer dorthin senden.
    Hat da jemand Erfahrung?

    Antworten
  23. Erlebe gerade den gleichen unglaublichen Ablauf beim Zurücksenden eines irrtümlich doppelt bestellten Huusk Messers. Es besteht keine Möglichkeit mit Huusk in Kontakt zu treten. Nach meinem Irrtum habe ich 3 Stunden nach der Bestellung versucht, ein E-mail zu schicken, alle kommen mit‘ Mail delivery failed‘
    zurück, selbst wenn an ‚[email protected]‘ geschrieben wird. Auch das return formlar ist eine Herausforderung; man soll ein screenshot von der Ware machen, wenn man das Geld für die ZUSENDUNG erstattet bekommen möchte. Nach Ablauf von 14 Tagen wird noch nicht einmal der volle Kaufpreis erstattet. Also: Finger weg!!!

    Antworten
    • Hi Monika.
      Da steckt System dahinter. Potentiellen Käufern werden Fragen schnell beantwortet um seriös zu wirken, sobald das Geld überwiesen ist, wird es unglaublich schwer das Geld zurückzubekommen.

      In einigen Kommentaren wurde das Geld letztendlich zurücküberwiesen, nachdem man mit einem Anwalt gedroht hat. ob es jedoch immer so klappt, ist jedoch fraglich.

      Ansonsten kann ich dir beim letzten Satz nur zustimmen: Finger weg!

      Gruß
      Dominic

      Antworten
  24. Vielen Dank für die Aufklärung über diese Messer.
    Und der Empfehlung des Twin Pollux kann ich nur zustimmen.
    Ich benutze das Kochmesser seit vielen Jahren und bin immer noch begeistert
    davon wie gut es sich schärfen läßt und wie gut es in der Hand liegt.

    Antworten
  25. Hallo, ich habe das Messer seit etwas über einen Jahr. Allerdings hieß es damals noch irgendetwas mit Wikinger. Ich habe zwei davon. Bezahlt habe ich 8€. Sehen lustig aus und sind, wenn sie neu sind, auch scharf. Verarbeitung, naja. Es war noch ordentlich Grad in den Fingerloch. Für 8€ aber okay. Nehme die Messer beim grillen. Wenn sie stumpf sind wandern sie ins Altmetall.

    Gruß
    Dirk

    Antworten
    • Hi Dirk,
      als Grillmesser sind diese Messer noch am besten geeignet, trotzdem würde ich vermutlich andere Messer zum Grillen bevorzugen.

      Selbst wenn Huusk diese Messer für 8 Euro verkaufen würde, kauft man trotzdem ein Produkt, was in absehbarer Zeit weggeschmissen werden muss.
      Aber am Ende muss Jeder selbst entscheiden, ob sich so ein Messer lohnt.

      Gruß
      Dominic

      Antworten
  26. Hallo an alle die MITLEIDEN!!!!!
    Ich war einer von den ganz grossen DUMMEN.Habe dieses Ding gleich doppelt gekauft. Eines wollte ich meinen älteren Sohn (habe zwei) schenken.Traue ich mir jetzt habe nicht mehr zu. Richtig scharf kann man dieses Teil nicht nennen.Ich bin kein Koch von Beruf.Koche gern und habe viele verschiedene Messer. Jetzt bei meinen Messern benutze ich auch wieder das Wort Messer.Bei Hook, da sind es für mich nur Teile oder Dinger.Ich bin immer noch dabei, das erste Hookteil aus Kochtopfstahl in ein „Messer“ zu verwandeln. Viel vorsichtige Schleifarbeit.Erst am Schleifbock.Jetzt an einer Sandpapierschleifscheibe.Auch elektrisch.Dann,es wird noch Zeit und Arbeit kosten, geht es mit jeder Menge Wassersteinen weiter.8000 Körnung ist das Feinste was ich habe. Für noch feiner reicht meine Rente nicht.Ich brauche ja auch Öl für die Heizung.Dann noch der Riesling aus dem Rheingau, Elsass und Mosel und lecker Frankenwein.Salami und Schinken aus Italien.Gorgonzola,hm lecker.Die Gran Reserva aus der Rioja. Das ist ja alles so lecker. Aber dann kommt der Rückschlag:Hook…Was soll das.Wer will uns da schaden.
    Etwa auch Putin, heißt der vielleicht
    Hootin?
    Da komme ich nicht mehr mit.Bin ich denn mit 72 und nun schon 20Jahre Rentner etwa wohl zu alt?!?!?!…….

    Antworten
  27. Einige Firmen werben sehr seriös, andere wollen per lügendurchsetzter unseriöser Werbung aus Scheiße Gold machen. Das ist nun mal das Spektrum. Jeder mag für sich beurteilen, wo HUUSK einzuordnen ist. Ich hab´s getan und stelle meinen wesentlich Mailverkehr dazu gern zur Verfügung.

    Antworten
  28. Hallo
    Ich habe jede Menge Berichte, Teste etc. über dieses Übermesser gelesen.
    Diesen leider zu spät, denn ich habe es halt Mal bestellt und auch heute sehr schnell bekommen.
    Ein Hype der kaum gerechtfertigt ist muss ich sagen, denn Qualität und Verarbeitung sind nicht schlecht aber auch nichts besonderes.
    Die Scharfe ist gut. Mehr aber auch nicht.
    Hab ich schon schärfere Küchenmesser gehabt.
    Fazit: Muss nicht sein

    Antworten
  29. Dieser Schrott soll angeblich ein Leben lang scharf bleiben, gemeint war aber das Leben einer Eintagsfliege. Ich habe das Messer zwei Mal benutzt und es war stumpf, geschnitten habe ich Fleisch und Gemüse. Ich kann nur jedem raten, lasst die Finger von diesem Schrott es ist großer Beschiss.

    Antworten
  30. Ich bin auch ein Käufer dieser Huusk Messer. Verpackung beschädigt, made in China nicht in Japan, nur eine Teillieferung bekommen soll aber komplette Rechnung bezahlen, Reklamation keine Chance, Klarna will den ganzen Rechnungsbetrag von mir trotz nicht erhaltener Ware, hat jetzt Inkassobüro beauftragt. Ich bezahle natürlich nicht bis es vor Gericht geht. Alles andere ist sinnlos und nervig.

    Antworten
  31. Hallo Dominic,

    Danke für den tollen Test. Hast du auch schon „The Cooking Guild“ getestet. Ich will mir schon länger ein Serbisches Kochmesser zulegen und die bieten ein mit knapp €100,– recht kostengüstiges (angeblich handgeschmiedetes) Modell an. Wäre cool wenn du es vorab testen könntest, oder vielleicht schon hast. Danke und LG

    Antworten
    • Hi Peter,
      ob ich ein Produkt teste, hängt von der Beliebtheit des Produktes ab. Vielleicht teste ich es mal irgendwann, aber vermutlich eher nicht.

      Ansonsten wäre ich sehr vorsichtig bei so einer Seite. Die Seite scheint zwar auf den ersten Blick seriös aus, aber die Messer sehen wie typische Chinamesser aus. (einfach auf alibaba serbisches Kochmesser eingeben).
      Dort steht schon mal nicht, wo das Messer hergestellt wird und die Klingen sind extrem dick. D.h. die Schneidfähigkeit wird ziemlich schlecht sein. Und kein seriöser Hersteller, wird Messer in Form dieses Huusk Messers anbieten.

      Zudem sind die noch ziemlich teuer und wenn du Pech hast, kannst du die Messer (wie bei Huusk) nicht mehr zurückschicken.

      Je nachdem wofür du das Messer brauchst, würde ich (vor allem für den Preis) eher ein hochwertiges europäisches Kochmesser kaufen (F. Dick, Zwilling, Wüsthof etc.) oder ein preiswertes japanisches Anfängermesser (für rund 100€) auf einer namhaften Seite. (zum Beispiel Japanese Chefs Knife)

      Die werden garantiert besser sein, als das was auf „The Cooking Guild“ angeboten wird.

      Gruß
      Dominic

      Antworten
      • Danke für die Antwort. Ich hab schon eine kleine Sammlung recht anständiger Klingen. Mich interessiert explizit die Form des Serbischen Messers. Bin leider bei namhaften Herstellern, noch, nicht fündig geworden. Aber wenn ich etwas gefunden habe, lasse ich dich an meinen Erfahrungen teilhaben. LG, Peter.

        Antworten
  32. Wenn Klarna mit einem kriminell unseriösen Unternehmen wie HUUSK paktiert und ungerechtfertigte Zahlung eintreiben will, obwohl die Fakten deutlich dargestellt wurden, dann ist Klarna ebenso zu bewerten. Ich warte auch – mit Vorfreude – auf eine gerichtliche Auseinandersetzung, weil: Meine Gattin ist langjährig erfahrene Rechtsanwältin. Weder HUUSK noch Klarna gehören m.E. auf den deutschen Markt!

    Antworten
    • Leider ist es so, dass Payment Dienstleister wie Klarna häufig auch nicht prüfen, wer seriös ist und wer nicht, aufgrund der hohen Anzahl der Unternehmen. Im Endeffekt ist es denen auch egal, weil sie ihre Provision ja bekommen.

      Gruß
      Dominic

      Antworten
  33. Habe auch so ein Messer bestellt. Per Rechnung! Messer kam stumpf an mit Kerben in der Klinge. Messer an Absender Adresse zurückgeschickt, mit Einschreiben (Adressen in der nähe von Frankfurt am Main) Habe Beleg über die Zustellung mit Name der Person die es angenommen hat.
    Interessiert alles nicht. Hätte nach Litauen zurücksenden sollen da ich mit dem Kauf des Messers die Liefer und Rücksendebedingungen akzeptiert hätte. Keinerlei Einsicht das bei der Lieferung keine Dokumentation dabei lag. Ich bin der Meinung, selbst wenn ich das „Messer“ nach Litauen geschickt hätte bezahlen müsste ich trotzdem. Es geht hier nicht um ein Warengeschäft sondern um pure Abzocke.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar